Burgunderweg | Annweiler-Gräfenhausen

Der Weg startet in Gräfenhausen am Mönchsbrunnen. Von der Wandertafel aus wandern wir links durch die Gassen Gräfenhausens hinaus in die Wiesen, wo Esel, Ziegen und Auerochsen weiden. An der ersten Wanderwegekreuzung haben wir einen tollen Blick auf den Trifels und eine Rastmöglichkeit. Außerdem befindet sich hier die Skulptur "Goldener Weinberg". Durch die Wiesen und Weinberge wandern wir weiter zur Pergola. Hier geht es links hoch, an der langen Bank und der Orgelpfeife gleich wieder rechts hinauf in den Wald.

Im Wald biegt der Weg schnell nach links ab. Nun geht es am Waldrand entlang zum Queichtalblick, einem weiteren Aussichts- und Rastpunkt. Wir wandern meist eben geradeaus, bis wir links steil bergab wieder zum Rastplatz am Burgenblick gelangen. Von dort gehen wir auf dem bereits bekannten Weg zurück zum Mönchsbrunnen in der Ortsmitte. Wem der Pfad zum Burgenblick zu steil ist, kann auch geradeaus weitergehen und gelangt so am Sportplatz vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,2 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
94 m
Abstieg
94 m
Start
Mönchsbrunnen am Hans-Stöcklein-Platz in 76855 Annweiler - Gräfenhausen
Ziel
Mönchsbrunnen am Hans-Stöcklein-Platz in 76855 Annweiler - Gräfenhausen

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Ausgangspunkt des Burgunderwegs ist der Mönchsbrunnen in der Ortsmitte Gräfenhausens. Zunächst führt der Weg zusammen mit dem Mönchsweg und dem Pfälzer Weinsteig nach Osten Richtung Eußerthal. Am Ortsrand führt der Weg geradeaus in die Wiesen und Weinberge, während Mönchsweg und Pfälzer Weinsteig links abbiegen. An dieser Abzweigung befindet sich ein schöner Rastplatz, der "Burgenblick" mit mehreren Bänken und Tischen und einem tollen Ausblick auf Gräfenhausen und den Pfälzerwald.

Wir wandern am Beweidungsprojekt Gräfenhausen entlang. Hier werden Auerochsen, Ziegen und Esel gehalten, um die alte Kulturlandschaft zu pflegen und die fortschreitende Verbuschung der Ortsrandlangen aufzuhalten.

Vorbei an den Burgunderweinbergen geht es dann links und wieder rechts bergauf zum Waldrand. Im Wald führt der Weg wieder nach links,wo man wunderschöne Ausblicke auf das Queichtal und die Burg Trifels mit Anebos und Scharfenberg (Münz) und Gräfenhausen hat. Dann erreicht man wieder den Mönchsweg, der bergab nach Gräfenhausen führt.

Der Weg ist auch mit dem Kinderwagen zu wandern. Allerdings empfiehlt es sich, nicht den steilen Stich zum Burgenblick auf dem Rückweg hinunter zu gehen, sondern geradeaus weiter bis zum Sportplatz. Über die Dorfstraße gelangt man dann ebenfalls zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Parkmöglichkeit im Alten Schulhof.

Gräfenhausen Burgenblick (Wohlrabe Quadronet)
Gräfenhausen lange Bank (Wohlrabe Quadronet)
Beweidungsprojekt Gräfenhausen (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Weinberge Gräfenhausen (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
auf dem Burgunderweg (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Logo Burgunderweg (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Spätburgundertrauben (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Ortsansicht Gräfenhausen (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
goldener Weinberg (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen