Mischwald-Wanderweg Gleiszellen-Gleishorbach

Rechts entlang der Dionysiuskirche durch den Ortskern von Gleishorbach. Am ältesten Haus (1566)
und Dorfbrunnen vorbei, bis kurz vor dem Sportplatz der Gemeinde.

An der Wasserversorgung beginnt der eigentliche Mischwald-Wanderweg mit vielen Edel-Kastanienbäumen und
Waldkiefern. An heißen Tagen genießt man hier kühle und schattige Wege.

Am Ende der Wanderung verlässt man hoch über Gleiszellen den Wald und ist überwältigt vom Ausblick.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.

Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.

Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.

Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Strecke
9,7 km
Dauer
3:02 h
Aufstieg
431 m
Abstieg
431 m
Start
Dionysiuskapelle in Gleiszellen-Gleishorbach
Ziel
Dionysiuskapelle in Gleiszellen-Gleishorbach

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Der Mischwald-Wanderweg führt zunächst an der rechten Seite der Dionysiuskirche hinab in den Ortsteil Gleishorbach.

Auch im Ortsteil Gleishorbach sind sehr schöne gut erhaltene Fachwerkhäuser. So kommt man gleich hinter der Lettengasse an das vermutlich älteste Haus (Nr.34) der Gemeinde vorbei. Es wurde 1566 auf einem aus Sandstein errichteten Weinkeller erbaut.Am Dorfbrunnen (von 1882) führt der Weg weiter in die Schlemmergasse. Etwas oberhalb von Gleishorbach wandert man einen Fahrweg entlang bis kurz vor dem Sportplatz, der mitten im Wald errichtet wurde.

An einem Haus der Wasserversorgung beginnt der eigentliche Mischwald-Wanderweg mit vielen Edel-Kastanienbäumen und Waldkiefern. An heißen Tagen genießt man hier kühle und schattige Wege. Am Blosenberg vorbei kommt man schließlich zum Seicheneck. Ein zentaler Platz mit vielen Wegmöglichkeiten. Hier den Wegmarkierungen folgen in Richtung Sauhausbrunnen und Karlsplatz. Am Ende der Wanderung verlässt man hoch über Gleiszellen den Wald und ist überwältigt vom Ausblick.

Logo Mischwaldwanderweg (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)
Brunnen Gleishorbach (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)
Dionysius am Mischwald (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)
Blick über Gleishorbach (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen