Albersweiler - Historischer Rundweg

Der Weg beginnt am Bahnhaltepunkt in Albersweiler. Von den Gleisen kommend orientiert man sich nach rechts und überquert den Kanal. Durch die Kanalstraße geht es zum alten Waschplatz. Hier biegt der Weg nach links ab. Nachdem man die Queich überquert hat, geht es geradeaus und gleich halb rechts über die Hohlstraße in die Siebenmorgenstraße. Dann biegt der Weg links ab Richtung Friedhof und Weinberge. Dort trifft man auch auf den Schmunzelweg, der bis zum Albersweilerer Fass parallel verläuft. Am Fass muss die Deutsche Weinstrasse halb rechts überquert werden. Weiter geht es durch die Weinberge in den Ortsteil St. Johann, zum alten Firedhof und dem ehemaligen Schloss. Am Wanderparkplatz im Großthal biegt der Weg nach links ab und durchquert das Naturschutzgebiet am Ortsrand von Albersweiler. Zurück im Ort verläuft der Weg über die Rehbergstraße und die Hauptstraße, vorbei am Steinbruch und der Wappenschmiede, zurück  zum Ausgangspunkt, dem Bahnhaltepunkt.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,6 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
182 m
Abstieg
182 m
Start
am Bahnhaltepunkt Albersweiler
Ziel
am Bahnhaltepunkt Albersweiler

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Der Historische Rundweg führt durch den Ort Albersweiler, entlang der Queich und dem Albersweilerer Kanal, durch die Weinlagen und den Wald. Entlang des Wegs informieren Hinweistafeln über die Geschichte der pfälzer Gemeinde und über historische Anwesen im Ort. Die angegebene Wanderzeit bezieht sich auf die reine Gehzeit.

Der Weg beginnt am Bahnhaltepunkt in Albersweiler. Von den Gleisen kommend orientiert man sich nach rechts und überquert den Kanal. Durch die Kanalstraße geht es zum alten Waschplatz. Hier biegt der Weg nach links ab. Nachdem man die Queich überquert hat, geht es geradeaus und gleich halb rechts über die Hohlstraße in die Siebenmorgenstraße. Dann biegt der Weg links ab Richtung Friedhof und Weinberge. Dort trifft man auch auf den Schmunzelweg, der bis zum Albersweilerer Fass parallel verläuft. Am Fass muss die Deutsche Weinstrasse halb rechts überquert werden. Weiter geht es durch die Weinberge in den Ortsteil St. Johann, zum alten Firedhof und dem ehemaligen Schloss. Am Wanderparkplatz im Großthal biegt der Weg nach links ab und durchquert das Naturschutzgebiet am Ortsrand von Albersweiler. Zurück im Ort verläuft der Weg über die Rehbergstraße und die Hauptstraße, vorbei am Steinbruch und der Wappenschmiede, zurück  zum Ausgangspunkt, dem Bahnhaltepunkt.

Einkehrmöglichkeiten gibt es im Ort im Gasthaus Pfälzer Hof, in der Wappenschmiede, in der Pizzeria in der Löwensteinhalle, im Dorfstübel und in der Weinstube Zum Hirsch, sowie im Ortsteil St. Johann im Annahof.

 (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
 (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
 (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
 (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
die Queich in Albersweiler (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
historischer Stein (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Kirche (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)
Hinweistafel am historischen Rundweg (Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen