Nach St. Martin mit der PWV-Leichtwandergruppe der OG Insheim

Die Wanderung beginnt auf einer Anhöhe hinter dem Weindorf Rhodt und verläuft durch das weitläufige Rebenmeer. Oberhalb unseres Wanderweges am Waldesrand steht das Schloss Villa Ludwigshöhe. Wir wandern jetzt über die sogenannte Affenschaukel, das heißt der Weg geht hinunter ins Tal und wir queren den Triefenbach und gleich steigt der Weg auf die ursprüngliche Höhe wieder an. Weiter geht der Weg mit Blick über Edenkoben. Von hier schweift das Auge über die reizvolle Landschaft der Pfalz. Linker Hand sehen wir die Kropsburg und kommen auch an der Haardter Madonna vorbei. Vor uns liegt nun der Weinort St. Martin, in der Ferne sehen wir das Hambacher Schloss. Der alte Ortskern von St. Martin steht unter Denkmalschutz und ist auf jeden Fall sehenswert. Der Rückweg geht etwas oberhalb unseres Hinweges zurück Richtung Rhodt.

Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,7 km
Dauer
2:26 h
Aufstieg
219 m
Abstieg
220 m
Start
Am Ortsausgang von Rhodt
Ziel
Hier endet auch die Tour

Wegverlauf


Auf dem Weinlehrpfad Rhodt - St. Martin ()
 ()
Querung des Triefenbachs ()
 ()
Rosinen... ()
Verkrüppelter Weinstock ()
Blick auf Edenkoben ()
 ()
 ()
Blick hoch zur Kropsburg ()
Die Leichtwandergruppe der PWV OG Insheim ()
Die Haardtmadonna oberhalb von St.. Martin ()
Blick auf St. Martin, im Hintergrund das Hambacher Schloss ()
Kirche St Martin in St. Martin ()
Im Ortskern von St. Martin ()
 ()
 ()
Durchs Weindorf und jetzt hoch zur Kirche ()
 ()
Blick zum Chor ()
 ()
Rückweg bei starkem Schneefall ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen