Pfälzer Waldpfad Gesamtroute

Ruine Alt Dahn (Dominik Ketz)
Unterhammer im Moosalbtal (Dominik Ketz)
"Brücke" über die Moosalbe (Tobias Kauf)
Perdsbrunner Weiher (Dominik Ketz)
Am Humberg (Dominik Ketz)
Kieselweiher (Dominik Ketz)
Waldiylle pur (Dominik Ketz)
Luitpoldturm - Ausblick auf 300 Gipfel (Dominik Ketz)
Ruine Alt-Dahn (Dominik Ketz)
Das Karlstal bei Trippstadt (Dominik Ketz)
Seelenfelsen Waldfischbach (Dominik Ketz)
Wandermenü Pfalz - Naturerlebnis & Kulinarik (Tobias Kauf)
Wegelogo und Markierung Pfälzer Waldpfad ()
Ruine Alt Dahn (Dominik Ketz)

Waldidylle so weit das Auge reicht! Der Pfälzer Waldpfad durchquert das Biosphärenreservat Pfälzerwald auf 9 Etappen von Kaiserslautern bis nach Schweigen-Rechtenbach an der Deutschen Weinstraße. Unberührte Natur, beeindruckende Stille und atemberaubende Sandsteinfelsen - der Pfälzer Waldpfad ist ein Wanderweg zum Kraft tanken. Die 143 km lange Route begeistert mit tief eingeschnittenen Tälern und einzigartiger Waldidylle. Auf Johanniskreuz können Sie das Haus der Nachhaltigkeit besichtigen, das spannende Informationen rund um das Thema Wald und Mensch bietet. Weiter geht es Richtung Rodalben und mit jeder neuen Etappe eröffnen sich neue Aussichte und Waldsichten. Angekommen im Dahner Felsenland führt der Pfad an bizarren Buntsandsteinfelsen vorbei, durch eine wildromantische Landschaft und unbemerkt ein Stück durch Frankreich. In Schweigen-Rechtenbach endet der Pfälzer Waldpfad am Deutschen Weintor, wo er auf den Pfälzer Weinsteig trifft.

10 Empfehlungen des Deutschen Wanderverbands

Kaiserslautern Hauptbahnhof
Weintor Schweigen
2280 Minuten
144,3 km
3058 m
3088 m
Beste Jahreszeiten
Ausrüstung
Sicherheitshinweise
Wegbeschreibung
Anfahrt
Tipps
zusätzliche Informationen
Lektüre
Details