August-Becker Wanderweg

Ein literarischer Wanderweg

Die Orte und Plätze, die hier erwandert werden, sind Lebensstationen August Beckers oder Schauplätze seiner Romane. In Klingenmünster, dem Geburtsort August Beckers, beginnt diese literarische Wan- derung. Hier steht in der Ortsmitte sein Geburtshaus und gegenüber, vor der ehe- maligen Stiftsschaffnei, befindet sich der August-Becker-Brunnen mit Szenen aus seinem Roman "Hedwig". Von hier führt der Weg nach Gleiszellen-Gleishorbach, dem südlichen Nachbardorf, dann geht es weiter nach Pleisweiler-Oberhofen, der Heimat der "Nonnensusel" und von hier nach Bad Bergzabern, wo August Becker die "Lateinschule" besuchte. Der Weg geht dann weiter über Wonneberg und Metzenbühl nach Dörrenbach und zu den Drei Eichen. Vorbei am Steinernen Tisch und dem Hirzeckhaus geht der Weg weiter nach Erlenbach zur Burg Berwartstein. Der Wanderweg verläuft abwechselnd auf dem Hauptwegenetz und auf örtlichen Wanderwegen. Weiter führt der Weg nach Vorderweidenthal und zur Burg Lindelbrunn, anschließend nach Darstein und hinunter nach Dimbach. Ab hier geht es nach Südosten bis zur Schutzhütte am Rötzenberg und an den Isselmannsteinen vorbei auf den Dimberg, Gossersweiler bleibt dabei rechts liegen. Weiter leitet der Weg nach Völkersweiler und zum Asselstein, der zwischen Ebersberg und Rehberg liegt. Bald erreicht man den Trifels wandert nun östlich hinunter zum Neukastell und Slevogthof und weiter nach Leinsweiler. Von hier gehts wieder hinauf zur Madenburg und wieder steil hinab zur Kaisersbacher Mühle. Der Weg führt dann zum letzten mal hinauf über Schlössel und Heidenschuh zum Martinsturm und wieder hinunter zur Burgruine Landeck. Von dort führt der Weg zurück nach Klingenmünster und endet auf dem Bergfriedhof, wo sich August Beckers Grabstätte befindet. Am besten läßt sich der Weg geniessen, wenn man sich ausreichend Zeit läßt, um an den verschiedenen Stationen des Weges sozusagen "mit August Beckers Augen" in die Runde zu schauen. Dazu liest man vielleicht ein paar Zeilen aus der Gebietsbeschreibung in "Die Pfalz und die Pfälzer".

Die Gesamtlänge des Weges beträgt ca. 80 km. Aufgrund der vielen Auf- und Abstiege im Verlauf des Weges sollte man die einzelnen Etappen nicht zu lang wählen.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.

Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.

Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.

Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
75,3 km
Dauer
22:50 h
Aufstieg
2138 m
Abstieg
2138 m
Start
Klingenmünster Ortsmitte

Wegverlauf


August Becker Wanderweg (Jochen Anthes)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen