Wald- und Wiesenstorchenweg an der Queich

Vom Parkplatz an der L542 führt der Weg parallel zur Straße in nördliche Richtung, bis die Golfanlage Landgut Dreihof erreicht wird. Hier informiert eine Tafel über die Storchenrundwanderwege um Offenbach. Dem markierten Rundweg 2 folgend geht auf einem Vogellehrpfad durch den Wald. Nach etwa 1,5 km überquert die Route eine Straße und biegt dann nach links in Richtung Hochstadter Bahnhof. Parallel zu den Gleisen führt der Weg an einem Sportplatz vorbei und geht auf einen Schotterweg durch den Wald über, bis dieser sich an einem Baumriesen teilt. Dem rechten Abzweig folgend kurz vorm Waldrand biegt der Weg rechts ab auf einen kleinen Waldweg. Dem kleinen Waldweg folgend bis zur nächsten großen Wegkreuzung führt der Weg nach links den Wald hinaus zu den Queichwiesen. Auf den Feuchtwiesen befindet sich ein Storchennest. Mit etwas Glück kann man dort Störche und andere Tiere beobachten. Ein breiter Wiesenweg führt rechts bis zur Fuchsmühle. Durch den Wald und am Waldrand entlang geht es an einem Parkplatz mit Brunnen vorbei zurück zum Startpunkt.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
8 m
Abstieg
8 m
Start
Parkplatz an der L542 nördlich von Offenbach an der Queich, nahe der Golfanlage Landgut Dreihof
Ziel
Parkplatz an der L542 nördlich von Offenbach an der Queich, nahe der Golfanlage Landgut Dreihof

Wegverlauf


Wer genau hinschaut, entdeckt Störche in ihrem Nest hoch über den Queichwiesen. (Malin Frank)
Hier wird viel für den Vogelschutz getan. (Malin Frank)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen