Kleiner GuggemolWeg (Edenkoben)

Entlang des im Pfälzerwald entspringenden Triefenbach führt dieser Rundweg vorbei an den überregional bekannten Mandelbäumen der Villastraße/Mandelallee bis zum ersten Aussichtspunkt am Kelterplatz. Durch das naturbelassene Tal des Triefenbachs mit feuchten Wiesen geht es vorbei am Herrenhaus, der Galerie Neumühle und dem ehemaligen Kloster Heilsbruck.

Zahlreiche Rastplätze laden zum Verweilen und zum Genuss regionaler Spezialitäten ein.

Stets im Blick sind die historisch bedeutenden Burgen und Schlösser des Pfälzerwaldes.

Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,0 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
70 m
Abstieg
70 m
Start
Parkplatz Im Letten / Radeburger Straße, Edenkoben
Ziel
Parkplatz Im Letten / Radeburger Straße, Edenkoben

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Startpunkt ist die Radeburger Straße, oberhalb des Triefenbachs. Nach Westen, in Richtung Haardtrand des Pfälzerwaldes, verläuft der Rundweg vorbei am Tourismusbüro der VG Edenkoben auf der Poststraße.

Man hält sich rechts, Richtung Hotel Prinzregent. Nun geht es in südöstlicher Richtung auf dem Fritz-Claus-Weg auf die Villastraße/Mandelallee. Weiter in westlicher Richtung der Villastraße folgend bis zum Kelterplatz mit Aussichtsmöglichkeit. Auf dem Woogweg nach Norden stößt man auf das Herrenhaus.

Dort führt die Tour rechter Hand, vorbei an einem weiteren Aussichtspunkt, in nordöstlicher Richtung auf die Klosterstraße, auf Höhe des ehemaligen Kloster Heilsbruck. Links geht es weiter in die Kirchgasse und rechts in östlicher Richtung auf den Neuweg.

Wiederum überquert man die Klosterstraße. Der Rundweg führt nun über die Spitalstraße zurück zum Ausgangspunkt, der Radeburger Straße.

 (Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben)
Villa Ludwigshöhe im Herbst ()
Kloster Heilsbruck im Herbst ()
Herrenhaus Edenkoben ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen