• Rhodter Weinsicht-Wanderung

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      462 m
    • Abstieg
      456 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      4:09 h
    • Strecke in km
      14,5 km
    • Max. Höhe
      541 m
    • Minimale Höhe
      198 m

    Startpunkt der Tour
    Parkplatz Rhodt, Edesheimer Straße

    Zielpunkt der Tour
    Parkplatz Rhodt, Edesheimer Straße

    Anfahrt
    Über die A65, AS 14 Edenkoben, auf der K6 Richtung Rhodt, weiter über L 512 nach Rhodt, links auf die Edesheimer Straße (L 506)

    Parken
    Auf dem Parkplatz in der Edesheimer Straße

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Per Palatina Bus von Neustadt Weinstraße oder Landau.
    Linien und Fahrpläne unter www.palatinabus.de

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Eine wunderschöne, teils anspruchsvolle Wanderung durch das Reebenmeer der Pfalz und die Kastanien und Kiefernwälder des Haardtgebirges. Start und Ziel ist das Weindorf Rhodt unter Rietburg. Unterwegs warten viele Highlights wie zum Beispiel die "Schönste Weinsicht der Pfalz", die Villa Ludwigshöhe, die Rietburgsesselbahn, das Hilschwasser und das Luitpolddenkmal.

     


    Wegbeschreibung

    Startpunkt ist der Parkplatz in der Edesheimer Straße, wenige Meter oberhalb des ältesten noch tragenden Weinbergs der Welt – dem „Rhodter Rosengarten“
    0 km: Ab dem Parkplatz folgen wir der Straße nach Westen Richtung Ortsmitte.
    0,1 km: An der verkehrsarmen Hauptstraße knickt der Weg rechts in die Weintraße ab. Wir folgen der Weinstraße bis zur Touristinformation, hier biegen wir links in die Theresienstraße ein.
    0,4km: Der Weg führt leicht bergauf Richtung Westen. Rechts und links der Theresienstraße liegen wunderschöne und bestens erhaltene Weingüter und Höfe aus dem 16. und 17. Jahrhundert.
    1,0 km: Kurz vor dem Ortsausgang - am „Haus mit Kanonenkugel“ biegen wir links in die Neugasse ab (An der Außenwand im Obergeschoss ist eine Kanonenkugel von 1794 zu sehen. Die Kugel ist bei Gefechten mit französischen Revolutionstruppen, bei der Schlacht am Schänzel, hier eingeschlagen).
    1,2 km: Wir gehen auf der Neugasse ca. 200 Meter um dann der zweiten Straße nach rechts zu folgen. Nach ca. 500 Metern auf dem Wirtschaftsweg erreichen wir die Schönste Weinsicht der Pfalz. Von hier bietet sich ein herrlicher Blick über die Weinberge, zur Villa Ludwigshöhe und zum Hambacher Schloss.
    2,1 km: Einige Meter oberhalb der Schönsten Weinsicht biegt der Weg scharf nach rechts ab. Ab hier folgen wir der Markierung mit dem roten Punkt. Dieser führt uns durch die Weinberge bis zur Villa Ludwigshöhe und zur Rietburgbahn.
    3,1 km: Ab hier geht es entweder bequem mit dem Sessellift hinauf zur Burgruine Rietburg oder wir folgen der Markierung „blau-gelber Strich“. Dieser führt zunächst über einen Forstweg. Nach ca. 300 Metern biegen wir links in einen schmalen Pfad ab, der uns im Zickzack hinauf zur Rietburg führt.
    5,0 km: Von der mittelalterlichen Burgruine erwartet uns ein wunderschöner Blick über die Weinberge und in die Rheinebene und eine gute Einkehrmöglichkeit. Öffnungszeiten: 01.04. – 01.11. täglich von 9h bis 17h, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 9h bis 18h.
    5,1 km: Nach der Burgruine lassen wir ein Wildgehege mit Damhirschen links liegen und folgen dem roten Punkt tiefer hinein in den Pfälzerwald. Nun verläuft der Weg bis zur „Hütte am Hüttenbrunnen“ etwa   3 Km lang stetig sanft bergab. Öffnungszeiten der Hütte des Pfälzer Waldvereins: 30.10. bis 31.12. täglich ab 11 Uhr, Dienstag Ruhetag; 25. und 26.12 geöffnet, 31.12.2012 ab 19 Uhr Silvesterfeier; 01.01.2013 Ruhetag; Betriebsferien von 07.01. bis 08.02.; den restlichen Februar ab 11 Uhr geöffnet; 01.03. bis 31.07. täglich ab 11 Uhr, Dienstag Ruhetag; 01.08. bis 29.10. täglich ab 11 Uhr, kein Ruhetag; für Gruppen ab 20 Personen kann die Hütte auch außerhalb der Öffnungszeiten gemietet werden.
    8,3 km: Ab der „Hütte am Hüttenbrunnen“ folgen wir der Markierung mit dem roten Kreuz nach Osten Richtung Edenkoben. Der Weg verläuft über kleine Brücken entlang des Triefenbaches, der schließlich in einen Teich – das Hilschwasser –   mündet. Hier können im Sommer Ruderboote ausgeliehen werden.
    10,0 km: Wir folgen weiter dem roten Kreuz, bis wir den Pfälzerwald verlassen und die Weinberge betreten.
    11,8km :Der Weg führt vorbei an den Edenkobener Weinlagen und vielen interessanten Infotafeln über den Pfälzer Weinbau. Wir folgen noch immer dem roten Kreuz. 
    12,8 km: Kurz unterhalb einer historischen Weinpresse und oberhalb des Luitpold-Denkmals biegen wir rechts in einen Wirtschaftsweg ein.
    13,1 km: Beim zweiten Abzweig biegen wir rechts ab, dann wieder die erste Möglichkeit links, um dem Weg mitten durch die Weinberge zurück nach Rhodt und zum Ausgangspunkt der Wanderung zu folgen.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tobias Kauf

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil