• Pfälzer Mandelpfad (Rundweg 3)

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      82 m
    • Abstieg
      76 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      3:30 h
    • Strecke in km
      8,2 km
    • Max. Höhe
      208 m
    • Minimale Höhe
      148 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Edesheim, Parkplatz am Bahnhof Edesheim

    Zielpunkt der Tour
    Edesheim, Parkplatz am Bahnhof Edesheim

    Anfahrt
    Bundesautobahn 65, Abfahrt Edenkoben. Nach Süden Richtung Edesheim fahren. Der Staatsstraße in Edesheim folgen (L516) bis es links in die Eisenbahnstraße Richtung Bahnhof Edesheim geht.

    Parken
    Am Ausgangspunkt Bahnhof Edesheim befinden sich ausreichend Parkplätze.

    Weitere Infos/Links

    www.mandelbluete-pfalz.de

    www.pietruska.de/catalog/33/deutsche-weinstrasse

    Bus- und Bahnverbindung: www.bahn.de/p/view/index.shtml

    www.edesheim.de

    www.rhodt-unter-rietburg.de

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Deutschen Bahn nach Edesheim.

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Rundweg 3 des Pfälzer Mandelpfades bietet eine schöne Ausflugsmöglichkeit für Familien, die den Charme der Weinregion Pfalz schätzen. Eingebettet in ein Meer aus blühenden Mandeln und Reben verläuft diese Route unterhalb der Berge des Pfälzerwaldes, dessen Panorama auch außerhalb der Mandelblüte (Mitte März) zum Schwärmen anregt.

    Die Mandelblüte läutet in der Pfalz das Ende der kalten Jahreszeit ein, meist schon Mitte März. Kein Ereignis wird mehr herbeigesehnt um endlich den Frühling bei herrlichem Sonnenschein zu begrüßen. Der Pfälzer Mandelpfad, gesäumt von der hellrosa blühenden Pracht, bietet während der 10-14 tägigen Mandelblütezeit die Möglichkeit dieses Phänomen in vollen Zügen zu genießen.

    Unterwegs auf dem Rundweg 3 wird jedem Wanderer das Pfälzer Kulturgut, bestehend aus atemberaubender Landschaft, kulinarischen Spezialitäten und nationaler Historie, auf eindrucksvolle Art und Weise näher gebracht. Der Charme der Weinkultur wird durch die engen Winzergassen in Rhodt und das Rebenmeer zwischen den Ortschaften vermittelt.

     

    Wie die Wächter dieses Schatzes thronen die Relikte der pfälzischen Geschichte (Hambacher Schloss, Rietburg) über diesen Kulturgütern.

     

    Teile der Route schlängeln sich entlang des Modenbachs Richtung Pfälzerwald.


    Wegbeschreibung

    Vom Startpunkt, dem Bahnhof in Edesheim, folgt der Weg der Speyerer Straße. Nach Überquerung der L516/Staatsstraße folgt man der gegenüber beginnenden Luitpoldstraße. Auf Höhe der vom Modenbach betriebenen Dorfmühle biegt man rechts ab auf den Fußweg Richtung Westen, entlang des Modenbachs. Vorbei am Spielplatz und nach Überqueren der Provisstraße verlässt man Edesheim auf Wirtschaftswegen nahe der Weinbergslage "Mandelhang". Kurz vor dem Edesheimer Schwimmbad läuft man rechts, Richtung Norden. Diesem Weg folgend, muss man die vierte Möglichkeit links abbiegen um auf die Deutsche Weinstraße zwischen Hainfeld und Rhodt zu gelangen. Unweit dieser Kreuzung, in Sichtweite südlich, befindet sich die Max-Joseph-Kapelle.

    Man wandert jedoch nördlich nach Rhodt, entlang der Weinstraße. Vor dem Ortsschild Rhodt wird rechts auf einen Wirtschaftsweg abgebogen und kurz darauf wieder links Richtung Edesheimer Straße mit Parkplatz. Diese wird überquert um in das Neubaugebiet von Rhodt zu gelangen. Vorbei am Durlacher Hof (Touristinformation) biegt man links ein auf die Theresienstraße und gleich wieder rechts in die Mühlgasse. Nach einer weiteren Rechtsbiegung verlässt man Rhodt wieder Richtung Nordosten, nach Edenkoben entlang der Deutschen Weinstraße. Bereits nach den ersten Häusern Edenkobens geht es rechts in den Vöglerweg und gleich wieder scharf rechts auf die Rhodter Straße.

    Nun hält man sich links und biegt noch einmal rechts ab. Dieser eingeschlagene Wirtschaftsweg führt nach Überqueren der L506 direkt nach Edesheim, bis zur Dorfmühle in der Luitpoldstraße, oberhalb des Modenbachs. Von dort aus wird der gleiche Weg wie auf dem Hinweg genutzt, um zum Ausgangspunkt, dem Edesheimer Bahnhof, zu gelangen.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tourismusbüro Verein SÜW Edenkoben

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil