• Gossersweiler-Stein Apfelweg

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      119 m
    • Abstieg
      119 m
    • Schwierigkeit
      leicht
    • Dauer
      1:30 h
    • Strecke in km
      5,0 km
    • Max. Höhe
      341 m
    • Minimale Höhe
      262 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Am Wanderparkplatz an der Berglandhalle

    Zielpunkt der Tour
    Am Wanderparkplatz an der Berglandhalle

    Anfahrt

    A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf B10 nach Annweiler am Trifels bis Ausfahrt Annweiler West, dann auf der B 48 Richtung Bad Bergzabern, dann nach Silz/Gossersweiler-Stein abbiegen

    Parken

    An der Berglandhalle in Gossersweiler

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1,

    76855 Annweiler am Trifels, Tel.:06346/ 2200

    www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug auf der Queichtallinie zum Bahnhof Annweiler am Trifels, weiter mit dem Bus mit der Linie 531 nach Gossersweiler-Stein. 

    Fahrplanauskunft www.vrn.de.

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Der Apfelweg ist ein Rundweg über die Streuobstwiesen von Gossersweiler-Stein.


    Am Wanderparkplatz an der Berglandhalle rechts dem Apfelschild folgen, vorbei an einem vom Blitz getroffenen Apfelbaum, der immer wieder Früchte trägt. Nun links ab, die Feldstraße überqueren zu en Streuobstfeldern.

    Kurzer Apfelweg bergauf: Schöner Aussichtspunkt und Ruhebank.

    Langer Apfelweg: Links ab, herrlicher Blick zum Rehberg und Asselstein. Dann dem Waldweg folgen. Unter den Kastanienbäumen finden Sie alte Obstbäume, früher waren hier Äcker. Der Weg führt Sie weiter zu den Streuobstwiesen mit dem Blick zum Kriemhildenstein. Hier treffen sich der kurze und der lange Apfelweg wieder.

    Jetzt führt der Weg zum Ortsteil Stein. Achtung beim Überqueren der Landstraße! Weiter geht es auf dem Gehweg, vorbei an der katholischen Kirche. Am Gaggertplatz Ausruhpunkt, weiter bis zur Einmündung Schulweg zum Wanderparkplatz.


    Wegbeschreibung

    Am Wanderparkplatz an der Berglandhalle rechts dem Apfelschild folgen, vorbei an einem vom Blitz getroffenen Apfelbaum, der immer wieder Früchte trägt. Nun links ab, die Feldstraße überqueren zu en Streuobstfeldern.

    Kurzer Apfelweg bergauf: Schöner Aussichtspunkt und Ruhebank.

    Langer Apfelweg: Links ab, herrlicher Blick zum Rehberg und Asselstein. Dann dem Waldweg folgen. Unter den Kastanienbäumen finden Sie alte Obstbäume, früher waren hier Äcker. Der Weg führt Sie weiter zu den Streuobstwiesen mit dem Blick zum Kriemhildenstein. Hier treffen sich der kurze und der lange Apfelweg wieder.

    Jetzt führt der Weg zum Ortsteil Stein. Achtung beim Überqueren der Landstraße! Weiter geht es auf dem Gehweg, vorbei an der katholischen Kirche. Am Gaggertplatz Ausruhpunkt, weiter bis zur Einmündung Schulweg zum Wanderparkplatz.

    Wer möchte, kann nun noch den Birnenweg wandern.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil