Keeseckweg

Ein Ort der Ruhe umgeben von Burgen und Felsen mitten im Pfälzerwald. Eine Traum-Arena für Wanderer, Eldorado für Kletterer und Terrain für Mountainbiker. Aber auch ein aufgeschlagenes Geschichtsbuch mit spannenden Kapiteln über Staufer Ritter, Könige und Herzöge, die hier ihre Burgen erbauten.

Im „Bethof“ kann man gut essen - wie auch im Biergarten vom „Cramer Haus“, unterhalb der Burgruine Lindelbrunn - oder im „Goldenen Lamm“ mitten im Ort: Drei Gaststätten, drei mal mit Gästebetten – dabei hat Vorderweidenthal im Wasgau nicht mal 700 Einwohner! In das Tal im Pfälzer Wald in der Nähe der Grenze zu Frankreich kommen schon seit Jahrzehnten Wanderer und Pensionsgäste.

Früher war Vorderweidenthal - mit den Verbindungsstraßen nach Dahn, Annweiler und Bad Bergzabern – auch Handels- und Einkaufszentrum. Davon ist fast nur noch der „Tante-Emma-Laden“ geblieben, der auf Wochenendurlauber und Camper gut eingestellt ist. Auch Landwirtschaft spielt kaum noch eine Rolle: immerhin erinnern Eier, Honig oder Kartoffeln „ab Hof“ noch daran, dass Vorderweidenthal früher ein Bauerndorf war.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.

Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.

Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.

Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.

Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Strecke
6,8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
215 m
Abstieg
216 m
Start
Vorderweidenthal "Dorfgemeinschaftshaus"
Ziel
Vorderweidenthal "Dorfgemeinschaftshaus"

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Südlich vom Ort verläuft der Weg mit Blick über Vorderweidenthal sowie einer Aussicht zur Burgruine Lindelbrunn bergauf zur Keeseckhütte. Am Aussichtspunkt nach Lauterschwan geht der reine Waldwanderweg zurück durch schönen Hochwald, auf einem schmalen Wanderpfad entlang der L 490 und weiter über den Panoramawanderweg mit Blick zum Kletterfels Rödelstein nach Vorderweidenthal.

Am Anstieg zur Keeseckhütte passiert man den ehemaligen „Kirchensteinbruch“, in welchem Steine für den Bau der protestantischen Kirche geschlagen wurden. Die PWV-Schutzhütte am Keeseck mit ihrem Freisitz eignet sich für eine ausgiebige Mittagsrast. An der L 490 lohnt sich ein kurzer Abstecher zur Straße um sich an dem Quellwasser des „Pirmasenser Brunnens“ zu erfrischen.

 (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)
Keeseckweg (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)
Keeseckhütte (Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen