Tour zu den Geißenschlupf-Felsen und der "Schöner Aussicht" bei Leimen/Pfalz

Dieser abwechslungsreiche, allerdings nicht separat beschilderte Rundweg ist mit seinen 4,3 Kilometern und den eher sanften Anstiegen auch etwas für weniger geübte Wanderer. Dafür hat er umso mehr zu bieten. Wildromatische Pfadabschnitte durch herrliche Mischwälder, mächtige Kletterfelsen mit fossilen Einschlüssen, gemütliche Rastmöglichkeiten bei wunderbarer Aussicht sowie ländlich-idyllische Wiesen, Weiden und Felder. Als absolute Highlights sind die Geißenschlupf-Felsen am Kippkopf sowie der Rastplatz "Schöne Aussicht" besonders hervorzuheben. 

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

Feuer & Rauchen - Feuer machen, Rauchen und Grillen sind im Wald strengstens verboten und unbedingt zu unterlassen! Brände und damit große Schäden für Natur und Tierwelt lassen sich nur so vermeiden.

Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.

Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.

Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknicke ausschließlich die möblierten Rastplätze.

Hunde anleinen - Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.

Weitere Infos unter: www.pfalz.de/uffbasse 

Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,3 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
68 m
Abstieg
68 m
Start
Parkplatz mit der Riesen-Bank an der L496 in der Kurve vor dem Ortseingang Leimen/Pfalz (aus Richtung Merzalben kommend).
Ziel
Ausgangspunkt (siehe oben).

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Ihr Fahrzeug können Sie bequem am Parkplatz in der großen Kurve der L496 vor Leimen/Pfalz (aus Richtung Merzalben kommend) abstellen. Dort steht eine überdimensional große Bank mit dem Wappen und Namenszug der Gemeinde, die gerne für lustige "Schnappschüsse" erklommen werden kann. Ca. 100 Meter nach dieser biegt man schließlich nach rechts ab und folgt einem steilen, etwa 100 Meter langen Pfad hinunter ins Tal, wo man sich wiederum rechts hält. 

Nach ca. 50 Metern hat man dann die Möglichkeit eines kurzen Abstechers (nur etwa 100 weitere Meter) über den Talweg in südwestlicher Richtung zum nahe gelegenen Fritz-Claus-Denkmal, das dem bekannten Pfälzer Mundartdichter und Sänger gewidmet ist. 

Die eigentliche Kurzwanderung aber verläuft linkerhand den Hang hinauf, über einen wunderschönen und wild-romantischen Bergpfad in Richtung des 522 Meter hohen Kippkopfs. Im Verlauf dieses schmalen, steinigen und von Wurzeln durchzogenen Weges, der zunächst nach Südwesten und später nach Süden führt, kommt man an zahlreichen imposanten Felsformationen vorbei, die durchaus auch als Kulisse für Karl-May-Filme hätten dienen können. 

Einige Wände dieser Geißenschlupf- und Kippkopffelsen sind so steil und hoch, dass ihre Routen immer wieder von geübten Kletterern genutzt werden. Der Fels ist hier sehr hell und weist interessante, dunkle Eisenoxid-Verwitterungen auf. An manchen Stellen kann man sogar fossile Einschlüsse sehen. 

Durch eine Art Felsportal - das Naturdenkmal Geißenschlupf - hindurch gelangt man, indem man der Beschilderung folgt, links hoch über einen kurzen, felsigen Zick-Zack-Weg zur „Schönen Aussicht“, einem Rastplatz, der seinem Namen alle Ehre macht. Von diesem Felsvorsprung aus hat man nämlich einen herrlichen Panorama-Ausblick auf die Wälder des Naturparks Pfälzerwald und das nahe gelegene Merzalben. Eine gemütliche Sitzgruppe lädt geradezu zum Rasten, Verweilen und Picknicken ein. 

Um nicht den gleichen Weg zurück gehen zu müssen, besteht hier die Möglichkeit, nach dem Abstecher zur "Schönen Aussicht" einem Pfad nach links zu folgen, der nach etwa 100 Metern leicht bergan in einen breiteren, relativ ebenen Spazierweg mündet. In diesen biegt man links ein und folgt ihm für etwa 1.500 Meter stets in nordöstlicher Richtung, bis man zu den Bornfeldwiesen gelangt, die regelmäßig als Weideflächen für urige Rinderherden dienen und schöne Blicke auf das malerisch gelegene Leimen/Pfalz eröffnen. 

Hier biegt man aber schließlich scharf links ab, um durch die letzten Ausläufer des Schamborner Tals wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt zu gelangen. Nach ca. 600 Metern in südwestlicher Richtung schließt sich so der Kreis und man kommt, indem man rechterhand den kurzen steilen Anstieg, den man auf dem Hinweg hinab gegangen ist, nimmt, zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour. 

Für die insgesamt ca. 4,3 Kilometer lange Strecke, die nicht separat beschildert ist, sollte man bei gemütlichem Tempo und einem evtl. Picknick an der "Schönen Aussicht" gut zwei Stunden Zeit einplanen. Probieren Sie es einfach mal selbst aus... wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Wegweiser Geißenschlupf - Zur Schönen Aussicht (Thomas Russold)
Logo "UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur" (Pfalz.Touristik)
Riesen-Bank vor dem Ortseingang von Leimen/Pfalz (Dirk Weber)
Geißenschlupf-Felsen am Kippkopf nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Fritz-Claus-Denkmal bei Leimen/Pfalz (Dirk Weber)
Aussichtspunkt Schöne Aussicht nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Klettern am Geißenschlupf-Felsen nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Blick von den Bornfeldwiesen auf Leimen/Pfalz (Dirk Weber)
Geißenschlupf nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Fossile Einschlüsse an den Geißenschlupf-Felsen nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Rinder auf den Bornfeldwiesen östlich von Leimen/Pfalz (Thomas Russold)
Mächtige Geißenschlupf-Felsen am Kippkopf (Thomas Russold)
Luftbild von Leimen/Pfalz (Dirk Weber)
Pfad hoch zum Kippkopf nahe Leimen/Pfalz (Thomas Russold)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen