Südpfalz Rundtour - R(h)eines Radvergnügen zwischen Natur & Genuss

Auf gut markierten Themenradwegen wie z.B. Kraut- und Rüben-Radweg, Deutsch-französischer PAMINA Lautertal-Radweg, Rheinradweg und Tabakroute entdecken wir auf dieser Rundtour die abwechslungsreiche Landschaft der Südpfalz. Die Strecke führt durch den idyllischen Bellheimer Wald, die Queichwiesen - Heimat vieler Störche im Sommer und anderer Vögel und deren traditionelles Wiesenbewässerungssystem von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit aufgenommen worden ist. Weiter verläuft Sie durch den ursprünglichen Bienwald, durch die Rheinauenlandschaft entlang malerischer Altrheinarme,  durch die dt.-frz. Grenzregion und an liebliche Bachtäler vorbei. Man kommt durch das größte Tabakanbaugebiet Deutschlands, fährt im Südpfälzer Viehstrich entlang an wohlduftenden Wiesen und Felder, radelt vorbei an den geschichtsträchtigen Festungsbauwerken der Stadt Germersheim sowie durch idyllische Ortschaften mit ihren Fachwerkhäusern. Immer wieder kommt man an Hofläden vorbei. Hier lohnt sich ein Stopp um die regionalen Köstlichkeiten zu probieren.  

Die Rundtour hat kaum Steigungen und ist somit auch gut für Familien mit Kindern geeignet.

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Mit Rücksicht unterwegs - Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst. Das gilt besonders auf Wirtschaftswegen, auf denen Winzer, Land- und Forstwirte auch am Wochenende arbeiten.
  • Picknick & Müll - Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause. Nutze für Pausen & Picknick ausschließlich die möblierten Rastplätze.
  • Naturschutz - Bleib auf den ausgewiesenen Wegen und vermeide unnötigen Lärm, wenn du in der Natur unterwegs bist. Verlasse den Wald spätestens bei Dämmerung, um den Rhythmus nachtaktiver Tiere nicht zu stören.

Weitere Infos unter www.pfalz.de/uffbasse

Schwierigkeit
mittel
Strecke
113,3 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
88 m
Abstieg
81 m
Start
Jeder Ort an der Strecke kann als Start und Zielpunkt genommen werden (Rundtour)
Ziel
Jeder Ort an der Strecke kann als Start und Zielpunkt genommen werden (Rundtour)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Von der Festungsstadt Germersheim geht es vom Rheinvorland (kostenloste Parkplätze in der Nähe vorhanden) über den Queichtal-Radweg zur Stadtgrenze in den Bellheimer Wald. Wir passieren Bellheimer und kommen bei Knittelsheim/Ottersheim zu den Queichwiesen. Ein toller Platz zum Storchenbeobachten und für eine Rast ist am Ottersheimer Teilungswehr oder am Ottersheimer Ortsrand in der Nähe der Oldtimerscheune. In Ottersheim verlassen wir den Queichtal-Radweg und folgen nun der Tabaktour (Logo: Tabakpflanze) an der Eisoase mit leckerem selbstgemachtem Eis nach Knittelsheim. Am Brühlgraben in Knittelsheim befinden Sie über 7 Storchennester, die von den Knittelsheimer Storchenfreunde auf einem Grundstück aufgestellt worden sind. Auf der Tabaktour geht es weiter durch Deutschlands größtes Tabakgebiet, vorbei an Bellheim, Rülzheim, durch Herxheim und schließlich nach Hatzenbühl mit seinen vielen Tabakschuppen und einem Tabak-Themenweg, auf dem man viel Wissenswertes über den Tabak und seinen Anbau erfährt. Wir folgen weiter der Tabaktour bis wir in einem Waldstück zwischen Hatzenbühl und Erlenbach auf den Kraut-und-Rüben-Radweg treffen (Logo: Karotte). Diesen folgen wir in Richtung Süden nach Kandel. In dieser gemütlichen Stadt macht es richtig Spaß einen kleinen "Bummel-Stopp" einzulegen. Kurz hinter Kandel treffen wir auf den Rundradweg "PAMINA Rheinpark Nord" (Logo: gelb mit dt.-frz. Flagge und Fahrrad). Diesen folgen wir durch Minfeld, Freckenfeld und Schaidt. Hier auf dem Viehstrich der Südpfalz erkennt man anhand der vielen Wiesen und Felder, dass die Viehzucht einmal eine große Bedeutung für diese Region hatte. In Schaidt biegen wir in den ursprünglichen Bienwald ab mit seinen Bächen und unterschiedlichen Baumfacetten. Hier können wir so richtig die Stille und Ruhe genießen. Wir fahren weiter auf dem Rundradweg PAMINA-Rheinpark Nord bis zum Forsthaus Salmbacher Passagage an der Landesstraße. Wir bieten links auf die L545 nach Scheibenhardt ab. Jetzt geht es ein Stück auf der Straße entlang, die jedoch wenig befahren ist. Wir folgen den Radweg "Rund um den  Bienwald" (Logo: Grün/braun mit Baum und Kirche), der die idyllischen Ortschaften rund um den Bienwald verbindet. Wir fahren durch Scheibenhardt, Berg und bei Neuburg biegen wir an der Hauptstraße kurz nach rechts ab um auf den Rheinradweg (Euro Velo 15, Logo: blau mit Radfahrer) zu kommen. Den Rheinradweg werden wir bis Germersheim nicht mehr verlassen. Wir fahren am imposanten Rhein entlang, kommen durch Wörth am Rhein, bekannt durch sein Mercedes LKW-Werk. Weiter geht es nach Norden an Altrheinarmen und durch die faszinierende Landschaft der Hördter Rheinauen entlang. Auch hier genießen wir die Abgeschiedenheit und fahren auf ebener und gut ausgebauter Strecke bis nach Germersheim. Hier am Rheinvorland oder bereits kurz vorher am Ziegeleimuseum Sondernheim laden Cafés oder die pfälzische Gastronomie zu einer verdienten Stärkung ein. In Germersheim haben wir noch die Möglichkeit die Festung anzuschauen, durch das Deutsche Straßenmuseum zu gehen oder einfach durch die Stadt oder am Rhein zu schlendern.

 

 

Genussvolles Radfahren entland der Rheinauen (Jens Weinand)
Festungsstadt Germersheim (Jens Weinand)
Uffbasse - Für Rücksicht und Naturschutz ()
Blick auf das Immaterielle Kulturerbe - die bewässerten Queichwiesen (Esther Grüne)
Ausblick auf die Queichwiesen (Quelle: Pfalz.Touristik)
Störche auf Futtersuche in den Queichwiesen bei Bellheim ()
Radler am Tabakfeld bei Hatzenbühl (Jens Weinand)
Viehstrich Südpfalz (Kilian Kunz)
Der Bienwald (Quelle: Pfalz.Touristik)
Radweg durch den Bienwald bei Neuburg am Rhein (Jens Weinand)
Rast am Mundatweiher im Bienwald (Jens Weinand)
In der Südpfalz entlang des Rheins fahren. (Jens Weinand)
Rheinauen auf dem Treidlerweg ()
Amazonas feeling in den Rheinauen ()
Picknick in den Rheinauen (Nico Bohnert)
Blick auf die Rheinauen ()

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topografische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen