Dt.-frz. Rad-Genusstour: Brauereien und Bierkultur

Auf dieser Tour kann man die Vielfalt der französischen und deutschen Braukunst entdecken, ob bei einer Führung in einer der Brauereien oder bei der Einkehr in einem Biergarten. Bellheimer in der Südpfalz, Gasthof Wallhall in Bruchsal, Hoepfner in Karlsruhe, Hopfenschlingel in Rastatt, Météor in Uberach im Elsass sind nur einige Namen der Brauereien, an denen man vorbei radelt. Abwechlungsreiche Landschaft, schlendern und bummeln in idyllischen kleinen Dörfern bis hin zu Städten wie Karlsruhe, genussvolles Radeln in der Rheinebene sowie sportliche Anstiege im Albtal oder in den Nordvogesen - auf dieser grenzüberschreitenden Tour wird es nicht langweilig. Unterkünfte an der Strecke ermöglichen es die Strecken in mehreren Etappen zu fahren. Für alle, die nicht so viel Zeit mitbringen können, besteht die Möglichkeit die Tour abzukürzen. (siehe Autorentipp und Wegbeschreibung)

Schwierigkeit
schwer
Strecke
401,4 km
Dauer
30:00 h
Aufstieg
2436 m
Abstieg
2572 m
Start
Jeder Ort an der Strecke kann als Start und Zielpunkt genommen werden (Rundtour)
Ziel
Jeder Ort an der Strecke kann als Start und Zielpunkt genommen werden (Rundtour)

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Unsere Tipps für 3-Tages-Touren:

Südpfalz-Frankreich-Etappe (ca. 195 km)

Wir fahren die Tour wie beschrieben von Kandel bis Seltz. Statt in Seltz (Frankreich) mit der Fähre nach Plittersdorf (Deutschland) überzufahren, folgen wir dem Rheinradweg (EuroVelo15) auf der elsässischen Seite in Richtung Norden, vorbei an Munchhausen und Mothern bis nach Neuburg am Rhein. Von dort aus geht es auf der ursprünglichen Route über Büchelberg nach Kandel zurück.

Baden-Etappe (ca. 180 km)

Diese Etappe verläuft hauptsächlich auf dem badischen Abschnitt. Ab der Fährüberfahrt von Seltz (Frankreich) nach Plittersdorf (Deutschland) fahren wir den kompletten badischenTeil der Route. Im Norden legen wir bei Neuburg am Rhein mit der Fähre in die Südpfalz über. Ab hier folgen wir nicht mehr der ursprünglichen Route, sondern fahren den Rheinradweg (EuroVelo15) in Richtung Süden nach Seltz. Die Tour führt nicht über Kandel, der Startpunkt kann frei gewählt werden.

Frankreich-Etappe (ca. 185 km)

Startpunkt dieser Tour kann zum Beispiel Wissembourg sein. Die "Frankreich-Etappe" verläuft ab Wissembourg auf der ursprünglichen Route durch das Nordelsass. Statt bei Seltz (Frankreich) mit der Fähre nach Plittersdorf (Deutschland) überzufahren, folgen wir dem Rheinradweg (EuroVelo15) auf der elsässischen Seite in Richtung Norden. Auf Höhe Lauterbourg verlassen wir den Rheinradweg und folgen dem Dt.-frz. Pamina-Radweg Lautertal über Scheibenhard, Niederlauterbach, Salmbach und Schleithal zurück nach Wissembourg.

 

Wegbeschreibung der Gesamtroute ab/bis Bahnhof Kandel:

Vom Bahnhof Kandel fahren wir auf den Kraut- und Rüben-Radweg in Richtung Osten, aus Kandel heraus am Hofmarkt Zapf. Hier lohnt sich ein kleiner Zwischenstopp im großen Biergarten.  Vom Kraut- und Rüben-Radweg biegen wir rechts auf den Tabakweg ab in Richtung Hatzenbühl. In Hatzenbühl gibt es eine kleine Brauerei in einem Fachwerkhaus namens hopart Craftbeer (Raiffeisenring 36). Anschließend folgen wir den Tabakweg bis nach Bellheim. Am Ortsrand Bellheim biegen wir rechts vom Tabakweg ab in Richtung Bellheimer Brauerei. Weiter die Karl-Silbernagel-Str. entlang, kreuzen die Hauptstraße und fahren auf der Zeiskamer Straße bis wir auf den Kraut- und Rüben-Radweg stoßen, auf dem wir links in Richtung Knittelsheim, über Ottersheim an der Ottersheimer Bärenbrauerei vorbei bis nach Offenbach an der Queich fahren.

In Offenbach in der Birkenalle verlassen wir den Kraut- und Rüben-Radweg und biegen rechts ab.  Entlang der Straße "Im Schlangengarten", biegen wir links in den Konrad-Lerch-Ring, fahren über den Radweg bis wir zur Esslinger Straße kommen. Diese queren wir und fahren in die Mühlstraße und anschließend den Radweg entlang in Richtung Mörlheim. Wir fahren durch Mörlheim entlang der K1 und biegen rechts auf die K21 nach Insheim. Wir radeln durch Insheim durch und über die K45 nach Impflingen. Auf dem Radweg durch Impflingen geht es weiter über die K45 nach Mörzheim. Über die Arzheimer Tor Straße und Raiffeisenstraße am Dorfteich vorbei, fahren wir auf den Göcklinger Weg  an Weinreben und Feldern entlang nach Göcklingen. In Göcklingen geht es über die Steinstraße und Schulstraße zur Göcklinger Hausbrauerei. Danach fahren wir an der K17 entlang in Richtung Heuchelheim. In Heuchelheim biegen wir rechts ab auf die Hauptstraße und gleich wieder links in die Waldstraße bzw. L493. Auf dem Radweg entlang der Landstraße kommen wir nach Klingenmünster, wo wir auf den Radweg Deutsche Weinstraße stoßen, der uns über Gleiszellen, Gleishorbarch und Pleisweiler nach Bad Bergzabern führt. Von Bad Bergzabern aus fahren wir weiter auf dem Radweg Deutsche Weinstraße in Richtung Süd nach Schweigen-Rechtenbach.

Vom deutschen Weintor geht es auf die RD264 und auf dem Fahrradweg nach Wissembourg. In Wissembourg nehmen wir im Kreisverkehr die Ausfahrt "Autres directions". Anschließend folgen wir den Hinweisschildern nach "Centre Ville - Weiler". Wir biegen rechts ab auf die Straße Bahnacker und fahren über die Straßen "rue Nationale", "Quai du 24 Novembre", "Faubourg de Bitche" und  über den "Boulevard Clémenceau" aus Wissembourg wieder hinaus (RD334). Wir biegen rechts ab auf RD77 in Richtung Rott ab. Wir folgen der Straße RD77 nach Lobsann, Lampertsloch und Preuschdorf. Im Zentrum von Preuschdorf biegen wir rechts ab in Richtung "Mairie". Weiterfahr nach Mitschdorf. In Mitschdorf folgen wir der Straße in Richtung Woerth. Im Liebfrauenthal fahren wir auf dem Radweg nach Langensoultzbach. Dort folgendem wir dem Schild "IC52 in Richtung auf einer Forststraße nach Nehwiller. In Nehwiller, am Ausgang des Waldes, fahren wir geradeaus und folgen dem Radweg nach Reichshoffen. Wir folgen der Beschilderung zum Zentrum von Reichshoffen. An der Ampel nehmen wir die Straße "Rue du Géneral Koenig" und biegen am Bahnhof links ab. Auf der IC21 geht es in Richtung Gundershoffen. Im Ort folgen wir der IC21 über Uttenhoffen, Mietesheim nach Mertzwiller. Nach Mertzwiller biegen wir auf die Forststraße nach Uberach.  Wir nehmen die IC22 nach Pfaffenhoffen, wo wir von der "Rue do Pont" geraadeaus auf die Route 22 fahren. Wir verlassen die "Rue du Rempart" und folgen der RD919 nach Bouxwiller. Danach geht es auf de RD235 nach Ringendorf. In Ringendorf nehmen wir die RD69 nach Lixhausen. Im Ort biegen wir wieder auf die RD235 in Richtung Bossendorf ab.  In Bossendorf fahren wir rechts auf die RD108 nach Wilshausen. Hier biegen wir links ab nach Hochfelden. Von Hochfelden fahren wir zuerst auf der RD25 nah Schaffhausen, bleiben im Kreisverkehr auf de rRD670 in Richungen Mutzenhouse und nehmen dann die RD70 nach Hohfranckenheim. Hinter Hohfranckenheim biegen wir wieder links auf die RD25 nach Wasselonne ab, nehmen die RD58 nach Gingsheim und nehmen in Gingsheim im Kreisverkehr die Ausfahrt "All Directions" auf fahren auf der RD 58 nach Wingersheim. Im Ort fahren wir am Kreisverkehr auf den Radweg rechts ab in Richtung Notre Dame de Hohatzenheim. In Hohatzenheim fahren wir weiter auf der RD658 und RD67 nach Mittelhausen. In Mittelhausen biegen wir links ab auf die RD32 in Richtung Wingesheim und nehmen im Ort die Ausfahrt nach Krautwiller (RD58). Wir folgen in Krautwiller den Radweg EuroVElo5 (EV5) in Richtung Straßburg. Wir biegen links ab und verlassen den Kanalweg in Richtung Brumath College. In Brumath folgen wir der Beschilderung in Richtung Haguenau (Panel IC10) durchs Zentrum des Ortes und nehmen anschließend den Radweg nach Haguenau. In Haguenau folgen wir der Route 10 "Centre Ville" in Richtung Bahnhof. Entlang der Moder fahren wir in Richtung "Porte de Wissembourg",  im Kreisverkehr geradeaus links am Park vorbei und nehmen anschließend die Schirrheinstraße. Wir folgenden Schildern "Route Rhénan - Cicuit Süd", biegen anschließend rechts in die Hauptstraße und gleich wiede rlinks in die "rue de Sachsenhausen". Schließlich geht es links auf die "Route de Soufflenheim und rechts auf die "rue de l'Ours". Wir folgend der Krummsteiner Forststraße in Richtung Gros Chêne 2. In Gros Chêne fahren wir weiter nach Betschdorf und folgend der Beschilderung IC24/25. Wir nehmen die Forsttraße nach Heuscheur und fahren in Höhe von Carrefour weiter auf der IC24 in Richtung Betschdorf. In Betschdorf geht es rechts ab auf den Radweg und biegen im Kreisverkehr in Höhe des Schwimmbades links in die "Rue de l'Avenir" und dann rechts in die "Rue de l'Eglise" ab. Danach fahren wir rechts in die "Rue Principale" (Grand Rue) ab in Richtung Rittershoffen. Vor Rittershoffen fahren wir geradeaus auf dem Landwirtschaftsweg, biegen links in die "Rue de la Gare" ab, dann in die "Rue des Romains" und fahren geradeaus auf dem Radweg weiter. In Hatten biegen wir rechts ab in Richtung Seltz. Im Industriegebiet von Niederroedern biegen wir rechts ab, nehmen im Kreisverkehr den Radweg in Richtung Seltz und fahren an der Kreuzung auf der RD297 geradeaus weiter auf dem Radweg nach Kesseldorf. In Kesseldorf, bei Carrefour, fahren wir weiter auf der Rd87 in Richtung Beinheim. In Beinheim nehmen wir im Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung Roppenheim (RD87), biegen anschließend links in die "Rue de la Sauer" ab, und fahren im folgendem Kreisverkehr in die "Rue des Pies", dann in die "Rue de Saint-Louis" und in die "Rue du Foyer". Hinter dem Bach biegen wir links ab folgen der EuroVelo15 (EV15). In Seltz nehmen wir die Rheinfähre nach Deutschland.

In Deutschland fahren wir  von der Rheinebene durch das Murgtal bis auf die Höhen des Nordschwarzwalds.  Von der Fähranlegestelle in Rastatt-Plittersdorf führt der Weg auf direktem Weg in das Zentrum der Barockstadt Rastatt. Entlang der Murg folgen wir der Strecke des Radweges „Tour de Murg“ nach Kuppenheim. Zwischen Kuppenheim und Gaggenau passieren wir das Unimog-Museum bevor wir das Zentrum von Gaggenau erreichen. Wir fahren weiter nach Gernsbach mitten in die Altstadt. In Gernsbach überqueren wir die Murg und verlassen die „Tour de Murg“, bevor es auf dem Schwarzwald-Radweg zum Anstieg hinauf nach Loffenau geht. Der Anstieg auf die Höhen des Schwarzwaldes zieht sich von Gernsbach aus über Loffenau bis zum Rosskopf.

Wir folgen dem Schwarzwald-Radweg über Loffenau, durch das Gaistal und durch Dobel, vorbei an Straubenhardt-Conweiler bis Straubenhardt-Pfinzweiler. An der Kreuzung Königstraße/Pfalzstraße biegen wir rechts ab und verlassen dabei für eine kurze Strecke den Schwarzwald-Radweg. Wir biegen links in die Häselstraße ein, um bei der Brauerei Häselbräu vorbeizukommen. Am Ende der Häselstraße biegen wir rechts ab, um wieder auf den Schwarzwald-Radweg zu gelangen. Diesem folgen wir durch Ittersbach bis nach Langensteinbach zur Bützstraße. Hier biegen wir links ab, um anschließend rechts auf die Spielberger Straße zu fahren. Ein paar Meter weiter biegen wir wieder links auf einen Feldweg ab und anschließend nach rechts auf die Kurfürstenbadstraße. Vorbei an der Ruine St. Barbara-Kapelle geht es weiter nach links auf die Römerstraße. Dieser Straße folgen wir ein Stück, bevor es links auf Feld- und Waldwege geht. Am Wegweiser des Schwarzwaldverein „Am Grenzweg“ biegen wir rechts ab „Am Buchschlagweg“, dann wieder links bis zum Grillplatz an der Etzenroter Straße. Rechts auf die Etzenroter Straße und bei der nächsten Gelegenheit biegen wir gleich wieder links ab. Dem Weg folgen wir bis zur S-Bahn-Haltestelle „Reichenbach Kurpark“. Weiter geradeaus entlang der Schienen, dann rechts auf die Herrenalber Straße. Wir folgen der Straße bis zur Bushaltestelle „Busenbach Bahnhof“. Hier queren wir die Schienen, um weiter entlang der Pforzheimer Straße bis in die Innenstadt Ettlingens zu fahren. Nach dem Watthaldenpark biegen wir links ein in die Albstraße. Entlang der schönen Alb bis ins Zentrum und in die Altstadt. Hier haben wir die Möglichkeit über die Rheinstraße zum Vogelhausbräu einen Abstecher zu machen, oder vorher rechts abzubiegen in die Kronenstraße und dem Rheintal-Radweg bis nach Wolfartsweier zu folgen.

Über den Rheintal-Radweg geht es weiter durch Durlach hindurch. Hinter Durlach verlassen wir den Rheintal-Radweg und folgen dem Stromberg-Murrtal-Radweg bis nach  Grötzingen. In Grötzingen fahren wir den Radweg weiter über Berghausen, an Wöschbach vorbei, über Walzbachtal, Dürrenbüchig in Richtung Bretten. Kurz vor Bretten fahren wir links ab auf den Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg und folgen den Radweg bis nach Bruchsal.

In Bruchsal an der Kreuzung Amalienstraße-Luisenstraße stoßen wir wieder auf den Rheintal-Radweg. Hier biegen wir links ab und folgen dem Rheintal-Radweg. Den Rheintal-Radweg verlassen wir erst hinter Weingarten, in Karlsruhe Grötzingen. Biegen dort an der Emil-Arheit-Halle von der Bruchwaldstraße rechts ab in die Straße "Am Viehweg". Wir fahren den Radweg entlang in Richtung Karlsruhe, überqueren die Autobahn A5 und biegen in Hagsfeld links ab in die Karlsruher Straße ab. Diese fahren wir bis zum Schluss und nehmen anschließend den Radweg an de L560 bis zur Straße Hirtenweg, biegen dort rechts ab und passieren den Hauptfriedhof. Hinter dem Friedhof biegen wir links ab in die Hagsfelder Allee. Fahren den Radweg immer entlang, kommen am Karlsruher Schloss vorbei und biegen am Linkenheimer Tor links ab. Anschließend biegen wir rechts ab in die Stephanienstraße, fahren am Kaiserplatz rechts auf den Radweg der Kaiserstraße und anschließend wieder links in die Reinhold-Frank-Straße. Diese folgen wir bis zur Kriegsstraße, fahren rechts ab in die Kriegsstraße und kurz vor dem Weinbrennerplatz links ab, queren die Gartenstraße und fahren ein Stück den Radweg entlang bevor wir rechts abbiegen in Richtugn Hardeck-Siedlung. Vom Siedlerweg biegen wir links ab in die Hardeckstraße, anschließend fahren wir rechts in die Pulverhausstraße und dann wieder rechts in die Hopfstraße an der Hopfenbrauerei vorbei. Am Ende der Hopfenstraße geht es in die Durmersheimer Straße und danach links in die Zeppelinstraße. Wir queren die Alb und fahren anschließend rechts ab in die Franz-Abt-Straße. Wir folgen den Radweg entlang der Alb und folgen dem Radweg in Richtung Albsiedlung, queren die B36 und fahren hinter dem Friedhof der Albsiedlung links ab in die Daxlander Straße, die anschließend übergeht in die Hermann-Schneider-Alle. Wir folgen der Straße bis zum Rheinstrandbad Rappenwört. Dort biegen wir links ab auf den Rheinradweg (EuroVelo15) und folgen diesen bis wir in Höhe Neuburgweier rechts abbiegen zum Restaurant Zollhaus, von wir die Rheinfähre nach Neuburg nehmen.

Von der Fähre bei Neuburg fahren wir ein kurzes Stück auf dem Rheinradweg (EuroVelo15). Bei Neuburg biegen wir auf den Dt.-frz. PAMINA-Radweg Lautertal bis nach Scheibenhardt. In Scheibenhardt beginnt der Südpfalzradweg auf dem wir durch den Bienwald und über Büchelberg nach Kandel fahren. 

 

Nachstehend die Wegbeschreibung der Abkürzungen für die 3-Tages-Touren:

Südpfalz-Frankreich-Etappe (ca. 195 km)

Statt bei Seltz über die Fähre nach Plittersdorf zu fahren, fahren wir den Rheinradweg (EuroVelo15) weiter in Richtung Norden entlang, vorbei an Munchhausen und Mothern nach Deutschland bis nach Neuburg am Rhein. Von dort aus geht es wieder auf der ursprünglichen Tour über Büchelberg, Kandel etc. weiter. 


Baden-Etappe (ca. 180 km)

Diese Etappe verläuft hauptsächlich auf den badischen Abschnitt. Ab der Fährüberfahrt in Seltz (Frankreich) nach Plittersdorf fahren wir den kompletten badischen Teil. Im Norden legen wir bei Neuburg am Rhein mit der Fähre in die Südpfalz über. Ab hier fahren wir den Rheinradweg nach Süden bis nach Seltz hinunter.


Frankreich-Etappe (ca. 185 km)

Der französische Abschnitt verläuft ab Wissembourg auf der ursprünglichen Strecke durch Frankreich. Statt bei Seltz mit der Fähre nach Deutschland überzufahren, geht es auf dem Rheinradweg (EuroVelo15) nach Norden. Vorm Rheinradweg geht es schließlich nach Lauterbourg. Auf dem Dt.-frz. Pamina-Radweg Lautertal geht es über Scheibenhard, Niederlauterbach, Salmbach und Schleithal zurück nach Wissembourg.

Wingersheim houblonnières (F. Morin L'instant T)
Häsel Bräu Straubenhardt (Julia Strickfaden)
Bierbrauen in der Südpfalz ()
Biergärten laden zur gemütlichen Pause ein ()
Hochfelden - Villa Méteor (Fabien Voileau - ADT)
Strasbourg - Lifestyle 5 (Visit Alsace)
Wissembourg vélo remparts ()
Radfahrer an den Rheinauen bei Neuburg (Dominik Ketz, www.dominikketz.de)
An Tabakfeldern von Hatzenbühl vorbei (Kilian Kunz)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen