Picknicktour "Berg und Tal"

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist Annweiler-Gräfenhausen. Die Tour führt zunächst auf dem Wildsauweg auf den Krappenfelsen. Dort hat man einen tollen Blick auf Annweiler und den Trifels und in die Rheinebene. Dann geht es an der Holderquelle und Jungpfalzhütte vorbei zum Kehrenkopf und nach Eußerthal. Hier führt der Weg in Richtung Birkental, dann aber wieder bergauf auf den Beutelsberg. Der Blick über Eußerthal geht weiter in die Rheinebene. Zurück führt die Wanderung wieder nach Eußerthal, an der Zisterzienserkirche des ehemaligen Klosters vorbei auf dem Pfälzer Weinsteig zurück nach Gräfenhausen.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
683 m
Abstieg
682 m
Start
Altes Schulhaus in 76855 Annweiler-Gräfenhausen
Ziel
Altes Schulhaus in 76855 Annweiler-Gräfenhausen

Wegverlauf


Wegbeschreibung


Ausgangspunkt der Rundwanderung ist Annweiler-Gräfenhausen. Am Alten Schulhaus kann man parken und die Tour starten. An der Straße biegen wir rechts ab. Vorbei am Mönchsbrunnen biegen wir links in die Krummgasse ein und biegen dann rechts in die Straße Zur Holderquelle. Oberhalb des Sportplatzes beginnt der Wildsauweg, dem wir durch das Semmerstal zum Krappenfelsen folgen. Dort hat man einen tollen Blick auf Annweiler und den Trifels und in die Rheinebene, und es gibt einen Rastplatz für eine erste Pause.

Dann gehen wir weiter auf dem Wildsauweg zur Holderquelle. Hier ist eine Picknickmöglichkeit mit Schutzhütte. Wir gehen weiter, an der Jungpfalzhütte vorbei, und folgen dann dem Grimmeisenpfad zum Kehrenkopf. Hier dient die PWV-Markierung weiß-blau als Markierung, auch darüber hinaus nach Eußerthal bis zum Birkental und dem Birkentaler Hof.

Nun liegt nochmal ein kackiger Anstieg zum Beutelsberg vor uns, indem wir dem Rundwanderweg 7 folgen. Der Blick vom Beutelsberg geht über Eußerthal hinweg weiter in die Rheinebene. Wer die Tour um 5 km abkürzen möchte, steigt nicht zum Beutelsberg auf, sondern wandert hier gleich durch Eußerthal zurück.

Wir wandern an der Straße entlang und stoßen dann auf den Pfälzer Weinsteig, der uns bis zum Ausgangspunkt als Orientierung dient. Wir passieren noch in Eußerthal die Zisterzienserkirche des ehemaligen Klosters, gehen dann durch Wiesen, vorbei an einem weiteren schönen Picknickplatz in den Streuobstwiesen.

Mit Eintritt in den Wald waretet der letzte Anstieg auf uns, vorbei an der Eseltränke hinauf zum Franzosenkopf. Dann geht es bergab, am Rastplatz Burgenblick vorbei, auf dem Pfälzer Weinsteig zurück nach Gräfenhausen.

Jungpfalz Hütte (Ralf Ziegler)
DreiBurgenBlick (Verein SÜW Annweiler e.V.)
Picknickplatz (Pauline Scherrmann)
Eselstränke ()
Eselstränke II ()
Picknickplatz Holderquelle ()
Picknickplatz (Katrin Günther)
Picknickplatz (Christina Abele)
Klosterkirche (Axel Brachat)
Ansicht Eußerthal (Axel Brachat)
Ortsansicht Eußerthal (Axel Brachat)

SÜW-App


Nutzen Sie unsere App als interaktiven Urlaubsplaner:

  • Detaillierte topgrafische Karten
  • Präzise Kartengrundlage, auch offline verfügbar
  • Highlight-Empfehlungen von uns für Sie
  • Exakte Tourenbeschreibungen
  • Infos zur Barrierefreiheit
  • Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten
  • Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen
  • Navigations-Funktion inkl. Sprachausgabe
  • Planung eigener Touren zuhause
  • Tracking eigener Touren unterwegs
  • Mit Skyline-Augmented Reality die Umgebung besser kennenlernen