Kurpark

Direkt am Kurpark gelegen ist das Haus des Gastes - eröffnet am 13. April 1983, von Jan. 2010 bis April 2010 wurde das Foyer und das Restaurant sowie der Außenbereich komplett umgebaut.

 

Der Kurpark wurde 1955 durch den bekannten Gartenbauarchitekten Valentin angelegt mit einer Fläche von 70 000 qm.

 

Ein auffallend schöner Baum steht direkt beim rückwärtigen Eingang der Südpfalz Therme. Es ist ein Trompetenbaum. Der englische Botaniker und Pflanzensammler Mark Catesby entdeckte diesen Baum etwa 1725 in Nordamerika und schickte Samen davon nach England. An diesem Baum ist eigentlich alles auffallend, die großen, herzförmigen Blätter, zur Blütezeit im Juni/Juli der üppige, weiße Flor und die langen, an Vanille erinnernden Schoten, welche im Winter den Baum in auffälliger Weise schmücken.

 

Mitte des Kurpark auf der linken Seite Richtung Kneippstraße kommen wir zu dem Baum, dessen Erscheinungsbild maßgeblich den Kurpark prägt. Es ist eine kausasische Flügelnuß, ein imposanter Baum aus der Familie der Juglandaceae, der weit und breit seinesgleichen sucht. Die Flügelnuß ist eine nahe Verwandte unserer Walnuß, das zeigt sich besonders im Frühjahr, wenn lange, grünliche Kätzchenblüten den Baum schmücken.

 

Im vorderen Bereich befinden außerdem noch sich die Kneipp-Säulen, das Wassertretbecken, Informationen zum Nordic-Walking-Zentrum, Minogolf-Anlage, schöne Blumenrabatten, Jakobusstatue.

 

Der hintere Bereich erstreckt sich rund um den Schwanenweiher.

Adresse

Kurpark

Böhämmerweg

76887 Bad Bergzabern

Telefon (0049) 6343 / 989660

Homepage www.bad-bergzaberner-land.de

Anfahrt mit ÖPNV
  • Garten/Park/Anlage
  • Ausflug