Klosterkirche St. Peter und Paul

In ihrer Fläche, zweitgrösste Kirche im Elsass (nach dem Strasburger Münster). Von der romanischen Abtei blieb nur noch der viereckige Turm übrig. Unter Abt Edelin (Ende 13. Jh., Anfang 14. Jh.) erboute Kirche. Bemerkenswert die bemalten Glasfenster, die Fensterrosen und die Fresken, und unvollendete Kreuzgang (14. Jh.) Das berühmte Benediktinerkloster wurde 1524 säkularisiert.

Adresse
  • Klosterkirche St. Peter und Paul
  • Avenue de la sous Préfecture
  • 67160 Wissembourg
Anfahrt mit ÖPNV
Ausstattung
  • Historisch
  • Geistlich
  • Kirchen/Stifte/Klöster