Französisches Tor

Die Festung Landau war nur durch zwei Haupttore — das „Deutsche Tor" im Norden und das „Französische Tor" im Süden — zu betreten oder zu verlassen. Die imposanten Toranlagen sicherten zum einen die gefähr­deten Zugänge zu der Festung, zum anderen symbolisierten sie aber auch den Machtanspruch des französischen Königs. Das bourbonische Wappen (die Lilien), das plastisch gearbeitete Haupt des Sonnenkönigs und sein Leitspruch: „Nec pluribus impar". (Auch Vielen gewachsen) im Giebelfeld der Tore sollten dem Besucher schon von weitem das Selbstverständnis des Son­nenkönigs bildhaft vor Augen führen.

Adresse

Büro für Tourismus

Info im Büro für Tourismus, Marktstraße 50

76829 Landau

Telefon (0049) 6341 13 8301 / 8302

Homepage http://www.landau-tourismus.de/

Anfahrt mit ÖPNV
  • Bauwerke
  • Historische Bauten