Wissing zeichnet touristische Betriebe entlang der Südlichen Weinstraße aus

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat am 08. Juni 2017 im Haus des Gastes in Bad Kreuznach insgesamt 11 Betriebe und touristische Einrichtungen entlang der Südlichen Weinstraße mit den Siegeln „Reisen für Alle“ und „ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet.

Mehr Barrierefreiheit schaffen – das ist das Ziel, das der Südliche Weinstrasse e. V. gemeinsam mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH im Auftrag des Wirtschaftsministeriums verfolgt. Die Südliche Weinstraße wurde im Jahr 2015 als Modellregion für barrierefreien Tourismus ausgezeichnet, in den kommenden Jahren soll der barrierefreie Tourismus ausgebaut und attraktiv vermarktet werden, dafür stehen Fördermittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung zur Verfügung. Die RPT ist Lizenznehmer des bundesweiten Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ und unterstützt Betriebe dabei, vorhandene und neue touristische Angebote so zu gestalten, dass alle Menschen ihre beruflich oder privat motivierte Reise uneingeschränkt genießen können.

Die Kennzeichnung von „Reisen für Alle“ hilft selbstverständlich nicht nur Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung, sondern auch älteren Menschen oder Familien mit Kindern. Sie alle können schon im Vorfeld online prüfen, ob beispielsweise Türbreiten, Bewegungsflächen oder spezielle Serviceleistungen vorhanden sind und auf Basis dieser verlässlichen Informationen ihre Reiseentscheidung treffen.

Neun Betriebe an der Südlichen Weinstraße können künftig mit dem Siegel „Reisen für Alle“ werben. Dahinter stehen unterschiedliche Grade der Barrierefreiheit. „Für eine wachsende Zahl von Reisenden ist die Barrierefreiheit von Betrieben ein wichtiges Argument. Das Siegel dient diesen Gästen als Orientierungshilfe und hilft unseren Betrieben, sich mit ihrem besonderen Angebot herauszuheben“, sagte Wissing. Zu den ausgezeichneten Betrieben gehören das Hotel Restaurant Pfälzer Hof und das Klimahotel Gutshof Ziegelhütte in Edenkoben, das Hotel Duwakschopp in Herxheim-Hayna, das Büro für Tourismus in Maikammer, die Totenkopfhütte des Pfälzerwald-Verein Maikammer Alsterweiler, die Hotels „St. Martiner Castell“ und Haus am Weinberg in St. Martin, die Ferienwohnung Christa in Rinnthal und der der Südliche Weinstrasse e. V. in Landau.

„Der Tourismus in Rheinland-Pfalz braucht eine starke Qualitätsorientierung, um im Wettbewerb der Reiseziele zu bestehen“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing im Haus des Gastes in Bad Kreuznach. Viele Gäste orientierten sich vor einer Buchung an Bewertungen im Internet. „Ein starker Service ist ein starkes Argument für eine Buchung. Der Wirtschaftsminister übergab an das Büro für Tourismus Edenkoben und das Klimahotel Gutshof-Ziegelhütte das Siegel der Initiative "ServiceQualität Deutschland in Rheinland-Pfalz". Das Siegel erhalten Betriebe, die eine hohe Dienstleistungsqualität in ihrem Unternehmen sicherstellen und diese kontinuierlich fördern.

„Man spürt, dass sich etwas bewegt in unserer Region, das Bewusstsein für einen qualitativ hochwertigen und barrierefreien Tourismus ist da, viele Leistungsträger engagieren sich. Mit den jetzt überreichten Auszeichnungen wird das besondere Engagement unserer Betriebe deutlich, sie leisten einen wichtigen Beitrag damit Alle bei uns Urlaub machen können“, freut sich die Geschäftsführerin des Südlichen Weinstrasse e. V. Uta Holz.

Weitere Informationen:
Südliche Weinstrasse e.V., Zentrale für Tourismus, An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 06341/940407, www.suedlicheweinstrasse.de