Verleihung des 17. Ilbesheimer Weißburgunderpreis

Die Wanderpokale gehen nach Neustadt-Hambach und Landau-Nußdorf

Die Verleihung des pfalzweiten Weißburgunderpreis der Vereinigung Gast und Wein Ilbesheim wurde in diesem Jahr im Rahmen des Ilbesheimer Kalmitfest bereits zum 17. Mal durchgeführt. Unter den rund 150 eingereichten Proben wurden die Sieger der Fachjury und der Weinfestbesucher ermittelt. Die Preisverleihung fand am 29. Juli 2018 am Ilbesheimer Kalmitwingert statt.

Auf die Begrüßung der 2. Vorsitzenden der Vereinigung Gast und Wein, Jasmin Eck, folgten die Grußworte der politischen Vertreter sowie der Weinprinzessinnen landauland, Eva-Marie Leonhard, der Südlichen Weinstraße, Gianna Gatto und der Pfalz, Lilli Joachim. Die anwesenden Ehrengäste überreichten die sechs Urkunden an die Finalisten, die es in die besten Acht geschafft hatten.

Anschließend wurden die beiden Sieger bekanntgegeben: der diesjährige Fachjurypreis geht an das Weingut Naegele aus Neustadt-Hambach, die mit ihrem Weißburgunder Im Kirschgarten die Mitglieder der Jury überzeugen konnten. Traditionell wird der Sieger des Publikums am Vorabend der Preisverleihung ermittelt – die Besucher des Weinfests haben die Möglichkeit alle acht Finalweine blind zu verkosten und ihren Gewinner zu bestimmen. In diesem Jahr geht der Wanderpokal für den Publikumspreis nach Landau-Nußdorf, für ihren 2017er Weißburgunder trocken erhielt das Weingut Gerhard Hochdörffer den größten Zuspruch der Weinfestbesucher.

Beide Weingüter erhielten die Wanderpokale, die vom Pfälzer Künstler Stefan Müller gestaltet wurden. Die aus Kalksteinen der Kleinen Kalmit gestalteten Skulpturen zeigen jeweils die Arbeit im Weinberg und im Weinkeller. Jedes Jahr wenn die Pokale am Kalmitfest zusammenkommen, bilden sie eine Einheit und zeigen, dass ein perfekter Wein nur unter Achtung der Natur und mit größtem Sachverstand in Weinberg und Keller entstehen kann. Ein Jahr lang werden die Kunstwerke bei den Gewinnerweingütern verbleiben und treffen wieder zum nächsten Weißburgunderpreis am Ilbesheimer Kalmitwingert 2019 zusammen.