Neue Vis-à-Vis Wanderkarte

Mit der neuen Vis-à-Vis Wanderkarte auf Streifzug durch die PAMINA-Region

Karlsruhe. Pünktlich zur vorherbstlichen Wandersaison erscheint die neue Vis-à-Vis Wanderkarte, die 30 Tourentipps für das Nordelsass, die Südpfalz und die badische Region zwischen Bühlertal und Bruchsal bietet.

„Wandern im PAMINA-Raum - 30 Entdeckertouren zwischen Schwarzwald, Kraichgau, Vogesen und Pfälzerwald“ lautet der offizielle Titel dieser aktualisierten, zweiten Auflage. Dafür haben elsässische, badische und pfälzische Touristiker erneut Hand in Hand gearbeitet. Die zweisprachige Gestaltung der Karte in Deutsch und Französisch gehört bereits zum Selbstverständnis der Projektpartnerschaft. Die 30 Tourenvorschläge, unter denen sich mehrere ausgezeichnete Premiumwanderwege finden, stehen auch auf der neuen Internetseite www.schwarzwald-elsass-pfalz.de der grenzüberschreitenden Touristik-Gemeinschaft, kurz Vis-à-Vis, zur Verfügung. Sicher ist für jeden etwas dabei, vom sechs km langen Europa-Rundweg für Familien in Dobel bis zum mehrtätigen Deutsch-Französischen Burgenweg für Wanderbegeisterte zwischen Nothweiler im Dahner Felsenland und dem elsässischen Obersteinbach.

Stéphanie Kochert, die Vorsitzende der Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz, Vorstandsmitglied Klaus Hoffmann sowie Landrat Dietmar Seefeldt vom Landkreis Südliche Weinstraße, stellten die neue Karte auf der Landauer Hütte in der Nähe von Frankweiler vor. Dieser Ort war mit Bedacht gewählt, schließlich liegt er direkt an der Pfälzer Hüttentour, einem von 30 Wandertourentipps der neuen Wanderkarte. Zusätzlich zu den Tourenvorschlägen gibt die Karte auch einen Überblick über die in der PAMINA-Region liegenden Fernwanderwege, so zum Beispiel den neuen Burgenweg im Elsass (Chemin des châteaux forts d’Alsace), den Westweg oder den Pfälzer Weinsteig.

„Vis-à-Vis lebt von den Begegnungen der Menschen über Landes- und Ländergrenzen hinweg. Hier hat sich über die Jahre eine fruchtbare Projektkultur entwickelt. Dank Vis-à-Vis ist es gelungen, ein starkes touristisches Netzwerk entlang des Rheins und der Lauter aufzubauen. Das erkennt man auch an der neuen Wanderkarte und der neuen Internetseite, die zusätzlich Empfehlungen für Radausflüge und Veranstaltungen in unserer deutsch-französischen PAMINA-Region gibt“, so Stéphanie Kochert.

Finanziert wurde die Wanderkarte von den Mitgliedern der Touristik-Gemeinschaft und dem Eurodistrict PAMINA. Die Vis-à-Vis-Wanderkarte ist kostenfrei erhältlich in vielen Tourismusbüros der PAMINA-Region und beim Informationsbüro Vis-à-Vis, Altes Zollhaus, 76768 Neulauterburg.