Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Die Zahl der Burgen ist groß in der Pfalz und der Weg von Burg zu Burg nicht weit...
103
Presse

Bilderdatenbank

In dieser Datenbank finden Sie eine Auswahl an Bildern aus der Region Südliche Weinstraße.
18

Wie Perlen auf einer Schnur

Dichte Wälder, sattes Grün, sanfte Hügel, pittoreske Winzerorte mit verwinkelten Gassen – und darüber wachen seit Jahrhunderten die alten Mauern imposanter Burgen und die eleganten Türme feiner Schlösser. Mehr als zehn solcher geschichtsträchtiger Orte finden interessierte Urlauber an der Südlichen Weinstraße, dieser sonnenverwöhnten Region Deutschlands mit ihren malerischen Weinbergen, köstlichem Wein, gutem Essen und allerlei Aktivitäten in der Natur. An diesen historischen Orten werden vergangene Epochen zum Leben erweckt, ob bei Erkundungen auf eigene Faust oder bei einer der zahlreichen Veranstaltungen.


Burgen und Schlösser, soweit das Auge reicht
Die Pfalz ist Heimat von unzähligen Burgen und Schlössern. Besonders im Trifelsland liegen diese dicht beisammen, an seinen Hängen und Berggipfeln reihen sich hier historische Bauwerke wie Perlen einer Kette aneinander. Die Kaiserburg Trifels ist die wohl bekannteste Burganlage der Region. Die Lieblingsburg von Kaiser Barbarossa thront auf dem höchsten der drei kegelförmigen Burgberge oberhalb Annweilers, dem Sonnenberg, auf 494 Metern Höhe. Früher war der Trifels bedeutendes Staatsgefängnis und beherbergte 1193/1194 den englischen König Richard Löwenherz. Heute sind hier die Nachbildungen der Reichskleinodien ausgestellt. Tägliche Führungen nehmen Interessierte mit auf eine Zeitreise zu Rittern und Burgfräulein. Zwischen Mai und Oktober wird immer samstags das Schauspiel „Die Befreiung des Richard Löwenherz“ geboten. Beim alljährlichen, im Sommer stattfindenden Richard Löwenherz Fest wird in der Altstadt von Annweiler im Schatten der Burg Trifels das Mittelalter mit all seinem Treiben zum Leben erweckt.


Oberhalb von Eschbach an der Deutschen Weinstraße befindet sich die Burgruine Madenburg. Sie zählt zu den größten Burganlagen in der Pfalz und beeindruckt – erst einmal oben angekommen – mit einem Rundblick über die Rheinebene. Die Reichsburg aus dem 11. Jahrhundert vermittelt heute nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder ein eindrucksvolles Bild ihrer früheren Pracht. Hinzu kommen eine ständige Ausstellung zur Entstehungsgeschichte und die Burgschänke, wo Pfälzer Küche serviert wird. Aktuell errichtet ein Zimmermann auf der Burg ein Brunnenlaufrad nach historischem Vorbild, welches 2017 fertiggestellt werden soll. Um das Wasser aus dem Burgbrunnen zu holen, muss in einem „Hamsterrad für Menschen“ gelaufen werden.


Zwischen den Orten Edenkoben und Rhodt unter Rietburg, nur etwa 15 Autominuten nördlich von Eschbach, liegt inmitten malerischer Landschaft das romantische Schloss Villa Ludwigshöhe. Einst erbaut von König Ludwig I., der Italien so sehr liebte, dass er sich hier ein Domizil nach italienischem Vorbild erbauen ließ, bietet sich heutigen Besuchern ein atemberaubender Panoramablick über die Rheinebene. Auch kleine Schlossbesucher kommen nicht zu kurz: Bei der Erlebnisführung „Zu Besuch bei Königin Therese“ gemeinsam mit der bayerischen Königin höchstpersönlich entdecken sie anschaulich die Sommerresidenz und das Leben im 19. Jahrhundert.


Den höchsten Burgfried der Pfalz besitzt die Burg Landeck. Von seiner 25 Meter hohen Plattform aus öffnet sich der Blick auf die Vorderpfalz bis hin zum Odenwald und zum Schwarzwald. Die Burg ist die jüngste von insgesamt drei rund um Klingenmünster, die alle eine Aufgabe hatten: Die blühende Benediktinerabtei des Ortes zu schützen.


Viele der Burgen lassen sich erwandern: die Annweilerer Burgen über den Annweilerer Burgenweg, die Burgen um Ramberg auf dem Drei-Burgen-Weg und die Burg Landeck auf dem Pfälzer Weinsteig. Der Trifels und die Madenburg sind auch über den Pfälzer Weinsteig hervorragend für Wanderer zu erkunden.