• Rinnthal - Maronenweg

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      74 m
    • Abstieg
      74 m
    • Schwierigkeit
      leicht
    • Dauer
      1:00 h
    • Strecke in km
      3,1 km
    • Max. Höhe
      255 m
    • Minimale Höhe
      187 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Wandertafel in der Ortsmitte gegenüber der Kirche

    Zielpunkt der Tour
    Wandertafel in der Ortsmitte gegenüber der Kirche

    Anfahrt

    über die B 10 nach Rinnthal, aus Richtung Landau kommend Abfahrt Annweiler -West, aus Richtung Pirmasens kommend Abfahrt Johanniskreuz - Rinnthal

    Parken

    Parkplatz am Bahnhaltepunkt Rinnthal

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler, Messplatz 1,

    76855 Annweiler am Trifels, Tel.: 06346 - 2200

    info@trifelsland.de, www.trifelsland.de

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug auf der Queichtalstrecke Landau-Pirmasens bis zum Bahnhaltepunkt Rinnthal

    Fahrplanauskunft www.vrn.de

     

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Der Maronenweg ist ein kurzer Spaziergang, der zu den Maronenbäumen unterhalb des Kostenfelsens führt.


    Der Maronenweg beginnt in der Ortsmitte von Rinnthal gegenüber der Kirche. Er folgt der Hauptstraße nach Osten und biegt dann in die Schulstraße ein. Kurz nach dem Ende der asphaltierten Straße beigt er links ab. Der Maronenweg führt dann nach Süden, vorbei an Maronenbäumen unterhalb des Kostenfelsens. Unter der B10 hindurch und durch die Triftstraße mündet der Weg wieder in die Hauptstraße, auf der der Ausgangspunkt der kleinen Wanderung wieder erreicht wird.


    Wegbeschreibung

    Der Maronenweg beginnt in der Ortsmitte von Rinnthal gegenüber der Kirche. Er folgt der Hauptstraße nach Osten und biegt dann in die Schulstraße ein. Kurz nach dem Ende der asphaltierten Straße beigt er links ab. Der Maronenweg führt dann nach Süden, vorbei an Maronenbäumen unterhalb des Kostenfelsens. Unter der B10 hindurch und durch die Triftstraße mündet der Weg wieder in die Hauptstraße, auf der der Ausgangspunkt der kleinen Wanderung wieder erreicht wird.

    Wer die Tour erweitern möchte, kann in der Schulstraße rechts den Hüttenweg zur Jungpfalzhütte nehmen. Steiler Anstieg. Die Jungpfalzhütte an den Wochenenden zur Einkehr geöffnet. Weiter geht es eben auf dem Grimmeisenpfad zunächst bis zum Kehrenkopf. Dann weiter links auf dem Hüttenweg hinab nach Rinnthal. Auf dem Rückweg stoßen wir auch wieder auf den Maronenweg unterhalb des Kostenfelsens.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil