• Pfälzer Mandelpfad Etappe 04 Birkweiler - Bad Bergzabern

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      274 m
    • Abstieg
      289 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      4:54 h
    • Strecke in km
      17,8 km
    • Max. Höhe
      293 m
    • Minimale Höhe
      169 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Birkweiler

    Zielpunkt der Tour
    Bad Bergzabern

    Anfahrt

    Auf der Autobahn A65 nehmen Sie die Ausfahrt Landau-Nord auf die B10 Richtung Annweiler. Sie verlassen die B10 bei der Abfahrt Leinsweiler/Siebeldingen/Birkweiler und biegen links nach Birkweiler ab.

    Parken

    Nach der Abfahrt von der B10 (Leinsweiler/Siebeldingen/Birkweiler) biegen Sie rechts ab Richtung Siebeldingen. An der Brücke befindet sich auf der rechten Seite ein P+R-Parkplatz auf dem Sie kostenfrei parken können.

    Bis zum Startpunkt der Etappentour sind es ca. 500m. Biegen Sie links auf die Weinstraße Richtung Birkweiler, schon befinden Sie sich auf dem Pfälzer Mandelpfad und folgen ab da der Beschilderung.

    Weitere Infos/Links

    Sie wollen noch mehr zum Pfälzer Mandelpfad und die Umgebungen der einzelnen Touren erfahren?

    Dann finden Sie alle Informationen zum Mandelpfad, Arrangements und Übernachtungen auf der Internetseite: www.mandelbluete-pfalz.de  sowie auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/mandelbluete.pfalz

    Desweitern können Sie sich bei Fragen gerne an die Tourist-Informationen wenden:

    Südliche Weinstraße e.V. - Tel.:06341/940407

    Deutsche Weinstraße e.V. Mittelhaardt - Tel.: 06321/912333

    Südliche Weinstraße Bad Bergzabern e.V. - Tel.: 06343/989660

    Südliche Weinstraße Landau-Land e.V. - Tel.:06345/3531

    Tourist-Info St. Martin - Tel.:06323/5300

    Südliche Weinstraße Maikammer e.V. - Tel.: 06321/952768

    Tourist-Information Neustadt a.d. Weinstraße - Tel.:06321/926892

    Tourist Service GmbH Deidesheim - Tel.:06326/96770

    Tourist-Information Wachenheim - Tel.: 06322/9580801

    Tourist-Information Bad Dürkheim - Tel.: 06322/935140

    Urlaubsregion Freinsheim - Tel.: 06353/989294

    Leinigerland e.V. - Tel.: 06359/8001820

    Infos einzelner Tourist-Informationen entnehmen Sie bitte auf den jeweiligen Internetseiten!  

     

    Viel Spaß!

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Birkweiler erreichen Sie mit dem Bus von Landau kommend oder mit dem Zug bis Bahnhof Siebeldingen/Birkweiler.

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Der Pfälzer Mandelpfad Etappe 04 führt zwischen schönen Wegen voller Mandelbäumen von Birkweiler nach Bad Bergzabern.


    Von Birkweiler führt der schöne Wanderweg immer entlang am Waldrand, vorbei am Birkweiler Mandelhain, durch urige Winzerdörfchen an der Deutschen Weinstraße, mit schönen Ausblicken auf die Rheinebene, unter Burgen bis nach Bad Bergzabern. Nach Ende der Tour besteht die Möglichkeit vom Bahnhof Bad Bergzabern aus mit der Deutschen Bahn den Heimweg anzutreten. 


    Wegbeschreibung

    Die Tour startet in Birkweiler in der Weinstraße Richtung Süden.

    Am Linksknick der „Weinstraße“ nach rechts in die „Hauptstraße“ einbiegen, dann der zweiten links, immer noch die "Hauptstraße", weiter folgen bis an deren Ende. Jetzt nach links abbiegen und dann direkt nach rechts. Diesem Weg folgen und nach dem Wanderparkplatz mit Wandertafel den ersten Weg nach links nehmen. Dann biegen wir die nächste rechts ab, zur Orietierung: Wie laufen dann links an einem haus vorbei den Berg hoch. kurz bevor wir auf den nächsten Weg stoßen, steht recht eine kleine Hütte, die Birkweiler Stammtischhütte, die in der Regel sonntagnachmittags geöffnet hat. wir überqueren den Wege geradeaus und auch den nächsten Weg überqueren wir und gelangen auf einen unbefestigten Weg, der uns an einer kleinen Rastmöglichkeit mit Schutzhütte rechter Hand und dem Pfälzer Mandelhain linker Hand vorbei führt. Am Ende dieses Weges biegen wir links ab und gelgangen nach einigen Metern wieder auf einen betinierten Wirtschaftsweg, der uns nach Ranschbach führt. Wir stoßen direkt auf die "Peter-Morio-Straße" und die Straße "Zum Seligmacher" und folgen letzterer bis zur "Weinstraße". Nach rechts auf die "Weinstraße" auflaufen und an deren Ende rechts auf den anschließenden Fahrradweg wechseln und parallel zur „Weinstraße“ mit diesem Weg bis nach Leinsweiler an das Rathaus laufen. Vom Rathaus in Leinsweiler aus dem Ort heraus mit der „Weinstraße“ nach Süden. Nach dem letzten Haus rechts auf den parallel zur Landstraße verlaufenden Wirtschaftsweg. An der nächsten Kreuzung nach rechts und dann sofort nach links auf einen kleinen Wirtschaftsweg abbiegen. Die nächstmögliche wieder nach links Richtung Eschbach. Dieser Wirtschaftsweg geht in die „Kirchgasse“ über. Am Ende dieser Gasse nach rechts der „Weinstraße“ folgen und in der zweiten Kurve nach links in die „Landauer Straße“ einlaufen. Hier nun die erste Straße, „Windthorstraße“, nach rechts nehmen, die Landesstraße 509 überqueren und auf der gegenüberliegenden Seite nach rechts immer an der „Deutschen Weinstraße“ entlang Richtung Klingenmünster.

    Der Pfälzer Mandelpfad führt vom Kaiserbachtal parallel zur Weinstraße hinauf auf die Kuppe bei der Pfalzklinik. Auf der dortigen Fußgängerbrücke mit dem traumhaften Blick zurück zum Slevogthof oder auf Klingenmünster mit dem Benediktinerkloster, überqueren wir die „Weinstraße“. Weiter geht es über den Parkplatz der Pfalzklinik die „Weinstraße“ hinunter, die Straße zur Burg Landeck hoch, kurz vor der Burgauffahrt 50m links und gleich wieder rechts abbiegen auf den „Albert-Decker-Weg“. Eine kurze Verweildauer verdient die romanische Nikolaus-Kapelle, die ursprünglich zum Kloster Klingenmünster gehörte, an ihr vorbei laut der Beschilderung unterhalb der Stauferburg Landeck, durch die Weinberge auf Klingenmünster zu, zur „Landeckstraße“, diese rechts ab bis zum Kreisel, dort links abbiegen über den „Totenweg“ vorbei am Freizeitgelände durch die Talsenke des Klingbachs, hinauf zur „Deutschen Weinstraße“. Parallel dazu geht es rechts auf einem Wirtschaftsweg hinauf nach Gleiszellen, oben angekommen können wir wählen, ob wir an der Weggabelung lieber links abbiegen auf das Dorf zu oder den kleinen Umweg rechts hoch zum „Blickpunkt-Stein auf uns nehmen, wo wir bis zur Rheinebene blicken und im Frühjahr die gelbblühenden Rapsfelder mit den Blüten der Mandelbäume wetteifern. Etwas weiter führt dann links eine Treppe wieder hinunter ins Dorf, wo sich die beiden Wege treffen. Dann durch die malerische „Winzergasse“, wo wir nicht versäumen dürfen, bei einer Rast in einer der urigen Weinstuben die typische Weinspezialität, den Gleiszeller-Muskateller, kennenzulernen, kommen wir über die „Dionysiusstraße“ zu der mitten auf einem Weinbergshügel thronenden Dionysius-Kapelle. Diese ist ein Besuch jedenfalls wert - das Deckenfresko mit dem „Martyrium des Hl. Dionysius“ ist einmalig für die Südpfalz. Nach der seelischen Stärkung laufen wir hinunter zum Ortsteil Gleishorbach durch die „Lettengasse“, dann links ab bis zur „Deutschen Weinstraße“, wo rechts davon der Weg nach Pleisweiler führt. Die Straße an der Bushaltestelle überqueren, vorbei an der Metzgerei, dem Rathaus und der evangelischer Kirche. Nach Süden abbiegen am Sportplatz vorbei,   dann rechts (nach Westen), durch die „Schäfergasse“ am Weingut Ullrich und bis zum Schoggelgaul. Dort auf dem Gehweg nach Bad Bergzabern, an der Emilienruhe vorbei. Kurz danach biegt ein Weg rechts ab in die Weinberge, vorbei am Weingut Hitziger, durch die „Herzog-Wolfgang-Straße“ bis zum Schloss der Herzöge von Zweibrücken. Hier endet die Tour.

    Ab dem Bahnhof Bad Bergzabern besteht die Möglichkeit mit der Deutschen Bahn zurück nach Birkweiler zu fahren (1x Umstieg in Landau).

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Gerrit Altes

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil