• Oberschlettenbacher Höhenweg - kleine Tour

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      275 m
    • Abstieg
      277 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      1:57 h
    • Strecke in km
      7,5 km
    • Max. Höhe
      447 m
    • Minimale Höhe
      247 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    Ortsbeginn Oberschlettenbach

    Zielpunkt der Tour
    Ortsbeginn Oberschlettenbach

    Anfahrt
    Aus östlicher Richtung, der  A65 folgen bis Ausfahrt Kandel/Mitte. Anschliessend auf die B427 wechseln und der Straße durch Winden, Hergersweiler, Barbelroth, Oberhausen, Kapellen-Drusweiler, Bad Bergzabern bis nach Birkenhördt folgen.

    Hier die B427 verlassen und auf der K11 Richtung weiterfahren. Der L493 folgend, erreicht man Vorderweidenthal, wo im Ortskern rechts die L490 Richtung Oberschlettenbach abgeht. Am Hahnenhof zweigt die August-Becker-Straße Richtung Ortsmitte ab. Gleich rechts befindet sich der Friedhof des Ortes, welcher gleichzeitig der Startpunkt der Tour ist.

     

    Aus Richtung Pirmasens der B10 bis Hauenstein folgen und dann rechts abbiegen auf die L495. Vor dem Ortseingang Lug rechts der K54 bis nach Schwanheim fahren und dann rechts auf die L490 abbiegen. Der Straße folgen bis Oberschlettenbach. Nach dem Ortseingang gleich rechts zum Friedhof abbiegen. Hier liegt der Startpunkt der Tour.

    Parken
    Am Parkplatz des Friedhofs. Der August-Becker-Straße Richtung Ortsmitte folgen und direkt rechts Richtung Friedhof abbiegen.

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Von Annweiler mit dem Bus 525 Richtung Bad Bergzabern, in Oberschlettenbach aussteigen.

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Oberschlettenbach - Haselstein - Heßlerberg - Schindberg - Galgenfels - Bühlhof - Oberschlettenbach


    Ruhig und idyllisch liegt die kleine Wasgaugemeinde, abseits des Verkehrslärms, im südöstlichen Teil des Biosphärenreservats Pfälzerwald Nordvogesen. Rundum Natur, erholsame Wanderwege und herrliche Ausblicke lassen den Stress des Alltags vergessen.

    Oberschlettenbach liegt im Talkessel, ca 230 m über dem Meeresspiegel.Im Osten offen zum Rödelstein und zur Burgruine Lindelbrunn und im Süden begrenzt durch den Buchberg. Im Westen die Buhlsteine und im Norden der Heßlerberg.

    Zwei frei fließende Brunnen zeugen vom Wasserreichtum der Gemeinde; in einigen Anwesen entspringen noch heute offene Quellen, die direkt in den Regenwasserkanal eingeleitet
    werden. Den Brunnen in der Dorfmitte ziert ein Schild mit der Inschrift: "Wer täglich einen Schoppen schafft, hat hundert Jahre Manneskraft, nur wenn er nicht schon früher stirbt und sich somit den Spaß verderbt". 

    Ob unser Wasser wirklich solche heilsamen Kräfte besitzt, sollte jeder für sich selbst ausprobieren, geschadet hat es bisher noch niemandem.


    Wegbeschreibung

    Der Weg beginnt in Oberschlettenbach und bringt zunächst zum Haselstein. Der Haselstein ist ein freistehender Felsturm, welcher wie viele Felsen im Wasgau vom Falken und vom Uhu als Brutplatz genutzt wird. Vom Haselstein geht es weiter auf die Erhebung des Heßlerberg auf 458m, von wo aus man zum Schindberg wandert. Die Route verläuft weiter, vorbei am Galgenfelsen zum Bühlhof und dann zurück nach Oberschlettenbach.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil