Fassbodentour 1

Tour auf der Karte


Allgemeine Informationen zur Tour

  • Aufstieg
    174 m
  • Abstieg
    165 m
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Dauer
    2:10 h
  • Strecke in km
    35,2 km
  • Max. Höhe
    246 m
  • Minimale Höhe
    139 m

Startpunkt der Tour
Haus des Gastes Bad Bergzabern

Zielpunkt der Tour
Haus des Gastes Bad Bergzabern

Anfahrt
Der Bahnhof Bad Bergzabern liegt nur einen halben Kilometer entfernt, daher bietet sich die Anreise mit der Bahn an.

Zum Webshop

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplanauskunft

Kurzbeschreibung

Rund um Bad Bergzabern entlang des deutsch-französischen Grenzgebiets

Wegbeschreibung

Starten Sie Ihre Rundtour am Haus des Gastes im Kurstädtchen Bad Bergzabern und orientieren Sie sich während der Tour immer an den Hinweisschildern mit dem Fassboden Nr. 1 (Symbol). Wenn Sie vom Bahnhof in Bad Bergzabern starten, folgen Sie den Hinweisschildern durch den Ort zum Haus des Gastes. Vom Haus des Gastes halten Sie sich Richtung Süden und stoßen am Ortsrand auf den Petronella-Rhein-Radweg (Symbol), der Sie ca. 7 km auf befestigten Wirtschaftswegen abseits der Straße bis auf die Höhe Dierbach begleitet. Hier biegen Sie, dem Fassbodensymbol folgend, nach rechts ab und radeln durch die Weinberge der Südpfalz, durch die Örtchen Dierbach und Niederotterbach nach Steinfeld. Ein kurzer Besuch im Kakteenland ist eine kurze Radlerpause wert, bevor es weiter geht entlang der Bahnlinie am Bahnhof Steinfeld vorbei bis Sie nach ca. 2 km Kapsweyer erreichen. Nach weiteren 2 km biegen Sie scharf rechts ab und radeln weiter am Bahnhof in Schweighofen vorbei und in den Ort hinein. Sie bleiben auf der Straße und kommen auf Ihrem Rundweg durch die Weinbergslandschaft an den kleinen Siedlungen Haftelhof und Heidenbrunnerhof vorbei. Das letzte Stück geht es dann direkt am Haardtrand auf dem Deutsche Weinstrasse-Radweg (Symbol) zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Bad Bergzabern.
  • Kondition
  • Technik
  • Erlebniswert
  • Landschaft

Beste Zeit des Jahres

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

©Stefanie Schwarz

: Pfalz Touristik e.V.

Höhenprofil