Lehrpfade

  • Westwall-Wanderweg

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      10 m
    • Abstieg
      10 m
    • Schwierigkeit
    • Dauer
      1:55 h
    • Strecke in km
      8,0 km
    • Max. Höhe
      142 m
    • Minimale Höhe
      136 m

    Startpunkt der Tour
    Steinfeld, Wiesentalhalle oder Rathaus

    Zielpunkt der Tour
    Rundweg

    Parken
    Parkplatz an der Halle oder Ortsmitte.

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Bahnverbindung von Winden Richtung Wissembourg, mit dem Bus von Bad Bergzabern nach Steinfeld.

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Rundweg ca. 9 km (2,5 Std.). Anbindung an den Westwallweg in Schaidt. Tafeln am Rundweg zeigen die Geschichte der Region. info: www.steinfeld-pfalz.de

    Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.


    Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.

    Die Tafeln beschreiben und illustrieren verschiedene Aspekte der Westwall-Geschichte.

    Übersichtstafeln: an den Parkplätzen finden Sie Informationen über den Westwallbau allgemein und den Otterbachabschnitt. Zusatzinformationen fügen sich beim Abgaben des Weges zu einem umfassenden Gesamtbild zusammen.

    Ortstafeln: Sie zeigen die Geschichte der Dörfer Niederotterbach, Oberotterbach, Steinfeld, Böllenborn-Reisdorf und Dörrenbach im Westwallbereich ein und schildern die Auswirkung von Westwallbau und Krieg auf die Bewohner.

    Objekttafeln: Sie erläutern Bunkeranlagen, Stellungssysteme, Militärbauten, informieren aber auch über Orte als Schauplätze konkreter Ereignisse, z.B. der Durchbruch der Amerikaner 1945 oder die Lage eines Minenfeldes. Hier wird auch auf die Funktion der ehemaligen Militärbauten für die gefährdete Flora und Fauna eingegangen.

    Auf den Tafeln sind zur schnellen Orientierung die verschiedenen Themen farblich unterlegt:

    Blau: Unterlegte Beiträge widmen sich der Militärtechnik und der Festungsbaugeschichte.

    Grün: Weist auf Informationen zur Pflanzen- und Tierwelt hin.

    Ocker: Kennzeichnet Augenzeugenberichte.

    Zeitgenössische Bilder, Wiederaufbauanimationen und Dokumente illustrieren den Text; Tiere und Pflanzen, die in den Bunkerresten leben, sind abgebildet. Die Recherche und inhaltliche Aufbereitung der Tafeln erfolgte mit größter Sorgfalt, textliche Ausführungen und Bilddarstellungen stellen auch für Kinder kein Problem dar und sind für Schulklassen im Rahmen eines anschaulichen Unterrichts hervorragend geeignet.

     


    Wegbeschreibung

    Der Westwallweg führt Sie entlang des Westwallverlaufs mitten durch die malerische Natur des Bad Bergzaberner Landes. Er verbindet die Westwallanlagen in zwei kürzeren Teilsegmenten im Bereich der Dörfer Niederotterbach und Steinfeld und einem ca. 12 km langen Abschnitt um Oberotterbach. Der Streckenverlauf ohne nennenswerte Steigungen eignet sich zum Gehen und zum Radfahren. Auf Ihrem Weg sehen Sie: Reste von Befestigungsanlagen wie Bunkern unterschiedlichster Typen und Größen, wassergefüllte Panzergräben in der Ebene und trockene Panzergräben in den Waldstellungen, Höckerlinien in verschiedenen Ausbaustufen, Stellungssysteme.  Über 30 Schautafeln liefern sorgfältig recherchierte und anschaulich aufbereitete Informationen.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Tourismusverein SÜW Bad Bergzabern e.V.

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil