• Radtour auf den Spuren von Weingut Wader

    Tour auf der Karte


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      443 m
    • Abstieg
      444 m
    • Schwierigkeit
    • Dauer
      5:10 h
    • Strecke in km
      72,0 km
    • Max. Höhe
      327 m
    • Minimale Höhe
      108 m

    Startpunkt der Tour
    Bahnhof Deidesheim

    Zielpunkt der Tour
    Bahnhof Deidesheim

    Anfahrt

    Per PKW ist Deidesheim gut erreichbar.

    Parken

    Parkplatz am Bahnhof Deidesheim 

    Weitere Infos/Links

    Tipp: Zeit einplanen, am besten eine Übernachtung. Unterwegs gibt es viele wundervolle Plätze zum Anhalten und Genießen. Die Tour lässt sich auch gut mit dem Zug kombinieren, Erstellung eines individuellen Fahrplans: vrn

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Der Start- und Zielpunkt Deidesheim ist im Halbstundentakt per Bahn erreichbar. Wer es gemütlich mag, kann auch ab Edesheim per Bahn zurück fahren. Fahrradmitnahme möglich. Fahrplan: vrn

    Kurzbeschreibung

    Die Radtour verbindet die wichtigsten Drehorte der bekannten ARD-Filmreihe "Weingut Wader"


    Die Filmcrew und Hauptdarsteller waren während der Dreharbeiten an der Deutschen Weinstraße von der Landschaft und den Menschen begeistert. Auch viele Zuschauer fragten nach der Ausstrahlung der ersten Folgen nach, wo sich die Drehorte in der Pfalz befinden. Interessierte können diese jetzt per Rad erkunden und bei der Rundtour die vielfältigen Landschaften der Pfalz entdecken. Da die Radtour einige Höhenmeter birgt, empfehlen wir die Tour per Pedelec oder E-Bike zu radeln. Die Tour - die es als Rundtour oder Streckentour gibt - verläuft überwiegend auf markierten Wegen.


    Wegbeschreibung

    Die Radtour startet am Bahnhof Deidesheim. Gegenüber befindet sich die Prinz-Rupprecht-Straße. In diese hinein fahren. Gleich rechts (Prinz-Rupprecht-Straße 8) liegt der der Drehort "Winzerverein Deidesheim". Dieser hat täglich bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Straße folgen bis diese auf die Weinstraße stößt. Hier links abbiegen und dem Weinstraßenverlauf folgen. In der Weinstraße 18 befindet sich ein Drehort im  Weingut Reichsrat von Buhl. Der Weinstraße weiter folgen bis Hausnummer 54 (Drehort Weingut Jul.Ferd. Kimich). Hier wurden Außenaufnahmen von der Freitreppe gemacht. Weiter der Weinstraße folgen. Nach dem Ortsschild befindet sich die Villa des Weingutes Motzenbäcker, welche ebenfalls Drehort für Innenaufnahmen war.

    Weiter geht es auf dem Radweg Deutsche Weinstraße. Dieser streift den Weinort Königsbach und führt durch die Weinorte Gimmeldingen und Haardt. Von hier geht es nach Neustadt/Wstr. Der Radweg überquert die Maximilianstraße (B38). An dieser Stelle verlassen wir den Radweg Deutsche Weinstraße und laufen in die Fußgängerzone, die Hauptstraße entlang. Diese führt an der Stiftskirche vorbei, welche direkt an dem Neustadter Marktplatz grenzt, der mit seinem Brunnen und Wochenmarkt ebenfalls als Drehort diente. Mit seinem mediterranen Flair und vielseitigen angrenzenden Restaurants ist er ideal für eine Pause. Wieder zurück vom Marktplatz geht es links in die Kellereistraße, dieser folgen bis sie auf die Friedrichstraße stößt. Genau auf der Ecke befindet sich das Café Fridericus (Friedrichstraße 29), welches ebenfalls Drehort war. Der Friedrichstraße südlich bis zum Schluss folgen, nach links wenden und mit Hilfe der Ampel die Straße überqueren Richtung Hauptbahnhof Neustadt/Wstr. (ebenfalls Drehort). Das Bahnhofsgebäude vor sich geht es weiter nach rechts ein kleines Stück auf der Bahnhofstraße entlang. Links abbiegen in die Landauer Straße und gleich wieder links in die Schillerstraße. Jetzt befinden wir uns wieder auf dem Radweg Deutsche Weinstraße.

    Auf dem Radweg Deutsche Weinstraße geht es weiter nach Hambach. Vorbei an der Weinstraße 110, Sitz der Winzergenossenschaft Hambacher Schloss Kellerei, deren Gewölbekeller ebenfalls als Drehort diente. Wer mag kann zum Hambacher Schloss hoch fahren, mit atemberaubender Aussicht, ebenfalls Drehort. Wenn man in die Schlosstraße biegt, kommt man zum Drehort des Familienweingutes, welches in der Realität das Weingut Schäffer (Schloßstraße 110) ist. Weitere Drehorte: Weingut Georg Naegele (Schlossstraé 27-29) und Rathausplatz Hambach (Weinstraße 6a). Wir fahren wieder ein kleines Stück zurück und biegen links in die Straße Am Kirschgarten ein und befinden uns wieder auf dem Radweg Deutsche Weinstraße. Dieser führt uns weiter nach Diedesfeld. Am südlichen Ortsausgang befindet sich die Vinothek Isler (Weinstraße 622), welche Drehort für Außen- und Innenaufnahmen war.

    Weiter auf der Panoramaroute des Radweges Deutsche Weinstraße zum Weinort Sankt Martin, welcher direkt am Pfälzerwald liegt. Hier wurde am Sandwiesenweiher im St. Martiner Tal und im Ort Sankt Martin selbst gedreht. Als Kulisse diente die Tanzstraße im Ortskern, der seit den achtziger Jahren unter Denkmalschutz steht. Weiter auf der Panoramaroute Richtung Maikammer durch die Weinberge entlang des Kropsbachs . Hier stoßen wir wieder auf die Hauproute des Radweges Deutsche Weinstraße. Dieser folgen Richtung Edenkoben. Durchfahren Sie den Ort bis nach Rhodt unter Rietburg. In diesem Ort lustwandelten schon König Ludwig I. und seine Gattin. Unbedingt Zeit nehmen und sich die historischen Hofportale in der Theresienstraße anschauen.

    Wir können auf der Panoramaroute nach Weyher durch die Weinberge fahren und die grandiose Aussicht genießen und weiter nach Hainfeld. Alternativ kann man auch direkt von Rhodt unter Rietburg nach Hainfeld radeln.

    Hier biegen wir auf den Radweg "Vom Rhein zum Wein" ein. Dieser führt uns durch Edesheim, Kleinfischlingen, Freimersheim, Richtung Böbingen. Achtung: Vor Böbingen stoßen wir auf den Kraut- und Rüben-Radweg. Diesem folgen wir jetzt weiter nach Altdorf, Duttweiler, Lachen-Speyerdorf, vorbei an Haßloch. Hier diente die "Reitanlage Pfalzmühle" als Drehort. Weiter geht es durch Meckenheim nach Niederkirchen. Achtung: Vor Ortseingang verlassen wir den Kraut- und Rüben-Radweg und folgen der Beschilderung nach Deidesheim und kommen wieder an unserem Ausgangspunkt in Deidesheim an. 

    Beschreibung Sehenswürdigkeiten Deutsche Weinstraße

     

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    ©Cordula Christoph

    : Pfalz Touristik e.V.

    Höhenprofil