Vicky Seibel und Christoph Püngeler

SÜW Glücksbringer

Vicky Seibel und Christoph Püngeler stammen beide aus Hauenstein und führen derzeit das Hotel Sonnenhof in Siebeldingen. Der 35-Jährige absolvierte eine Ausbildung als Winzer und eine zusätzliche Ausbildung als Sommelier, knüpfte dann an die Familientradition an und qualifizierte sich als Hotelfachmann. Von den Eltern, die das Restaurant Schneider in Dernbach führen, übernahm er 2017 das Hotel Sonnenhof, das umgebaut und neugestaltet wurde und in 15 Zimmern 25 Übernachtungsplätze anbietet. Unterstützt wird er dabei von Partnerin Vicky Seibel. Die 34-jährige Erzieherin liebt ihren neuen Arbeitsplatz im Hotel, ließ ihre Kreativität bei der Neugestaltung einfließen und pflegt den Kontakt mit den Gästen.

Vicky Seibel & Christoph Püngeler SÜW Glücksbringer

Warum bedeutet es für dich Glück, an der SÜW zu leben?

Wenn in unserem Hotel Urlauber aus aller Welt anreisen, sind wir die ersten Ansprechpartner, die den Gästen die Region und ihre Besonderheiten näherbringen und auf die Highlights an der SÜW aufmerksam machen. Es ist für mich ein großes Glück, eben die Feinheiten der Region, das besondere Flair und das Pfälzer Lebensgefühl zu vermitteln. Da wird man sich jedes Mal erneut bewusst, wie schön es ist hier zu leben. Es ist doch einfach herrlich, so Vicky Seibel, mittendrin leben zu dürfen, im Hintergrund der Pfälzerwald, davor die Weinberge und auch die Rheinebene. Es ist landschaftlich einfach so vielfältig und abwechslungsreich.

Was gefällt dir besonders gut an der SÜW?

Etwas Besonderes, so Christoph Püngeler, ist doch der Facettenreichtum hier in unserer Region. Die Wiesen, Wälder und Weinberge, das Rebenmeer und die vielen Wandermöglichkeiten. Wir sind sehr naturverbunden und genießen den Wald, die vielen schönen Aussichten, die Wander- oder Fahrradwege Es sind doch gerade die vielen schönen schnuckeligen Winzerdörfer, die das besondere Flair hier ausmachen, ergänzt Vicky Seibel. Die Gastfreundlichkeit hierzulande. Es ist so schön durch all die kleinen Dörfer zu gehen, deren Besonderheiten zu erleben, ihren Charakter und das Unverwechselbare. Immer und überall ist man willkommen. Mich begeistert auch das Klima, der Wechsel zwischen den Jahreszeiten und dass es zu jeder Jahreszeit einen eigenen Reiz hat, die Südpfalz zu erkunden, auch im Winter.

Wo findest du dein Glück an der SÜW?

Wenn ich am Schuhmacherfelsen gegen Abend bin, den Ausblick und den Sonnenuntergang genieße, das ist für mich ein ganz intensiver Glücksmoment. Der Blick zum Hohenberg oder zum Trifels, der Kulturstätte der Region schlechthin, dann bin ich absolut ergriffen. Ein Highlight für mich bedeutet es auch, auf einem (Wein)Berg zu stehen und auf eine der Burgen im Sonnenschein wie bei Sonnenuntergang zu schauen, das hat für mich etwas Erhabenes.

Für mich, so Vicky Seibel, ist es auch unbedingt beglückend, hier im Garten vom Hotel Sonnenhof an einem der schönen Plätze zu sitzen, zu genießen, zu relaxen und einfach die Seele baumeln zu lassen. Wenn alles grünt und blüht, ist es herrlich hier. Ein Glücksort für mich ist aber auch die Rietburgbahn bei Rhodt, die gemütliche Fahrt mit dem Sessellift hinauf und die herrliche Aussicht von oben.

Was sollte man deiner Meinung nach unbedingt an der SÜW gesehen bzw. erlebt haben?

Als begeisterter Radfahrer kann ich nur empfehlen, den Radweg Deutsche Weinstraße oder wenigstens Teile davon rauf und runterzufahren, in den Dörfern anzuhalten, einzukehren und das besondere Flair der Ortschaften zu genießen. Auf der Fahrt erlebt man einen Querschnitt der Region, man kann anhalten, wo es einem gefällt und wo es schön ist und spürt vor Ort auch die besondere Lebensart der Pfälzer, genau das zeichnet doch die Region aus. Vicky Seibel empfiehlt auf alle Fälle noch den Pfälzerwald mit all seinen Möglichkeiten zu wandern, zu klettern und schöne Aussichten zu erkunden. Man sollte auch die Geselligkeit in der Pfalz genießen, die vielen Ruinen, Burgen und Felsformationen. Für sie sollte man sich unbedingt Zeit nehmen, eines der Weinfeste zu besuchen und zu erleben, wie in der Pfalz gefeiert wird und dass es für jeden Gast immer noch ein Plätzchen in der Runde am Tisch gibt.

SÜW Glücksbringer - das steckt dahinter

Glücksbringer mit Gastfreundschaft und Offenheit

Unsere SÜW-Glücksbringer sorgen mit ihrer bekannten Pfälzer Gastfreundschaft, den persönlichen (Geheim-)Tipps, Gesprächen und Hilfestellungen für Glücksmomente und Glücksgefühle.

Sie erkennen die SÜW-Glücksbringer am Logo #Glücksbringer Südliche Weinstrasse - auf Aufklebern, Buttons, Stoffbeuteln oder T-Shirts. Alle, die diese Accessoires verwenden, zeigen damit ihre Gastfreundschaft und Offenheit und ihre Bereitschaft, ein Ansprechpartner und Glücksbringer für die Gäste der Südlichen Weinstrasse zu sein. Glücksbringer sind immer top informiert. Und mit Sicherheit kennen sie auch den ein oder anderen Geheimtipp.

Wenn Sie also auf einen SÜW-Glücksbringer treffen: Einfach Ansprechen, Fragen stellen und sich über die Südliche Weinstraße infomieren und inspirieren lassen! 

SÜW Glücksbringer

Interview: Thomas Klein