Kredenburg

Maikammer

Kredenburg


Kredenburg
Friedhofstraße
67487 Maikammer

https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-264355


Beschreibung

Der Name Kredenburg ist in seiner Entstehung umstritten. Vermutlich geht er auf Kröte (Krötenburg) zurück. Dies wird damit begründet, dass sich im umliegenden Wassergraben zahlreiche Kröten getummelt haben sollen. Andere Namensableitungen gehen auf „Margerethenburg“ zurück: Eine Margarethe von Dalheim residierte im 16. Jahrhundert auf der Burg, sie war die Ehefrau des Burgherren Viax von Oberstein.

Die Burg wurde erstmals 1318 „an dem slosse“ erwähnt. Reste der Burg stehen an der Hartmannstraße Nr. 79-82 und werden heute als Wohngebäude genutzt.

Die Burg befand sich lange Zeit im Eigentum der Familie Oberstein. Viax von Oberstein errichtete 1548 einen Bau auf der Anlage (vgl. die Abbildung des Wappensteins mit der Inschrift ICH VIAX V. OB(ER)STEIN MACHT(E) DEN BAW / AN(N)O D(OMINI) 1548). Die Familie von Oberstein stammte von der Burg Bosselstein in Idar-Oberstein.

Die Bauaufnahmen von 1764, die im Landesarchiv Speyer liegen, zeigen einen rechteckigen Komplex von 26 bis 30 Metern Seitenlänge. Von diesem Komplex aus ging eine Brücke über den Wassergraben.

Das könnte Sie auch interessieren

Bushaltestelle Alsterweiler Kapelle

Maikammer Bushaltestelle direkt an der Alsterweiler Kapelle.
WEITER

Bushaltestelle Kirche

Maikammer Bushaltestelle an der katholischen Kirche St. Kosmas und…
WEITER