• Rinnthal - Herzelweg

    Tour auf der Karte

    Höhenprofil


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      203 m
    • Abstieg
      203 m
    • Schwierigkeit
      leicht
    • Dauer
      3:00 h
    • Strecke in km
      9,4 km
    • Max. Höhe
      278 m
    • Minimale Höhe
      185 m

    Startpunkt der Tour
    Wandertafel in der Ortsmitte gegenüber der Kirche (Hauptstr.)

    Zielpunkt der Tour
    Rundtour

    Anfahrt
    B 10 von Landau kommend Abfahrt Annweiler-West, von Pirmasens kommend Abfahrt Johanniskreuz - Rinnthal

    Parken
    am Bahnhaltepunkt Rinnthal

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler, Messplatz 1,
    76855 Annweiler am Trifels, Tel.: 06346 - 2200

    info@trifelsland.de, www.trifelsland.de

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    mit dem Zug Queichtalstrecke Landau-Pirmasens bis Bahnhaltepunkt Rinnthal

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Der Herzelweg umrundet das Dorf Rinnthal. Er lässt sich beliebig unterbrechen, um zum Ausgangspunkt in der Ortsmitte zurückzukehren.

    Wegbeschreibung

    Der Weg beginnt in der Ortsmitte von Rinnthal, an der Wander- und Informationstafel gegenüber der Kirche. Zunächst geht man in Richtung Bahnhof, die Bahnhofsstraße entlang, und überquert die Bahngleise. Hier biegt man nach rechts ab und geht am Fuße des Rindsberg ins Tal der Generationen. Im Tal der Generationen rechts in Richtung Rinnthal, dann links zum Sportplatz und weiter geradeaus Richtung Queichtal. Über die Straßen "Am Schwellborn" und "Triftweg" durchquert man den Ort an seiner Westseite. Bergan geht es unter der B 10 hindurch, danach rechts unterhalb des Kostenfels und an den Maronenbäumen vorbei. Am nördlichen Dorfrand biegt der Weg mehrmals rechts ab, bevor er links am Waldrand entlang geht, bevor er die B 10 erneut unterquert und man entlang der Queich zurück zum Bahnhaltepunkt und dem Ausgangspunkt des Herzelwegs kommt.
    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez


    Quelle: Pfalz Touristik e.V.