• Maikammer-Erlebnisland Gipfeltour auf die Kalmit

    Tour auf der Karte

    Höhenprofil


    Entdecken Sie die Region, mit Ihrem Smartphone!


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      380 m
    • Abstieg
      380 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      2:30 h
    • Strecke in km
      9,0 km
    • Max. Höhe
      663 m
    • Minimale Höhe
      477 m

    Startpunkt der Tour
    Wanderparkplatz Hüttenhohl

    Anfahrt
    A65 bis Edenkoben, auf der L514 nach St. Martin, weiter auf L514 (Totenkopfstraße) zum Wanderparkplatz Hüttenhohl

     

    Parken
    Auf dem Wanderparkplatz Hüttenhohl

     

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus in St. Martin, in der Alten Kellerei, Kellereistr. 1, Tel. 0 63 23 / 53 00

     

    Büro für Tourismus in Maikammer, Johannes-Damm-Str. 11, Tel. 0 63 21 / 95 27 68

     

    Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 0 63 41 / 94 04 07

     

    Kalmi-Haus/Ludwigshafener Hütte: Öffnungszeiten: ganzjährig an Wochenenden und Feiertagen 9 bis 18 Uhr, 1. Mai bis 31.Oktober auch Mittwochs. 25. Dezember nicht geöffnet. Tel. 0 63 21 / 54 24

     

    Hohe-Loog-Haus: Mi, Sa, So und Feiertage 9:30 - 18:00 Uhr, während der Sommer- und Herbstferien in Rheinland-Pfalz täglich geöffnet. Tel. 0 63 21 / 48 00 92 (Hüttentelefon)

     

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mai bis Oktober sonntags Palatina-Wanderbuslinie 503 „Kalmitexpress“ von Neustadt/Weinstraße Hbf bis Römerwachtstube/Hüttenhohl

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Bei dieser Wanderung entlang der Haardt besteigen wir drei Gipfel, darunter die Kalmit, den höchsten Berg des Pfälzerwalds. Neben herrlichen Fernsichten über die Rheinebene bis zum Odenwald und einem Felsenmeer erwarten uns zwei Hütten zur Einkehr.

    Bei dieser Wanderung entlang der Haardt besteigen wir drei Gipfel, darunter die Kalmit, den höchsten Berg des Pfälzerwalds. Neben herrlichen Fernsichten über die Rheinebene bis zum Odenwald und einem Felsenmeer erwarten uns zwei Hütten zur Einkehr.

    Wir starten am Parkplatz Hüttenhohl und schlagen nahe der Straße einen mit weiß-grünem Balken markierten, ansteigenden Weg ein. Der idyllische Waldweg ist mit Wurzeln und Steinen übersät und von Heidelbeerbüschen gesäumt. Bald erreichen wir eine Schutzhütte 1, an der wir rasten und den Ausblick auf die Rheinebene genießen können. Weiter der bekannten Markierung folgend, geht es nun durch die Steinlandschaft des Felsenmeeres 2 und dahinter auf einem breiten Waldweg zum Wendeplatz an der Kalmit. Nach wenigen Schritten erreichen wir über Sandsteinstufen den Gipfel, auf dem unter anderem das Kalmit-Haus 3, auch Ludwigshafener Hütte genannt, steht. Die Fernsicht von der Terrasse der Hütte ist großartig und reicht bis zum Odenwald. Über Steinstufen steigen wir abwärts und folgen weiter dem grün-weißen Balken vorbei an einem Kriegerdenkmal bergab. Nachdem wir die Kalmithöhenstraße zum zweiten Mal gequert haben, verabschieden wir uns von der bisherigen Markierung. Vor uns sehen wir bereits den Gipfel des Taubenkopfes 4 liegen und steigen zu ihm auf. Auf demselben Weg geht es nach einer Rast wieder abwärts. Kurz vor der Straße wenden wir uns jedoch nach rechts und folgen nun einem parallel zur Straße verlaufenden Wanderweg zum Parkplatz Hahnenschritt 5. Von dort führt uns die Markierung „blauer Punkt“ auf einem kleinen Waldweg abwärts, bis uns schließlich ein Wegweiser links auf einen schmalen und steinigen, ansteigenden Weg in Richtung Hohe-Loog-Haus lenkt. Ihm folgen wir, bis wir an einen großen Wegestern, den Bildbaum 6, gelangen, wo sich auch ein Rastplatz befindet. Immer dem roten Punkt nach, geht es von hier aus zum Hohe-Loog-Haus 7 (bzw. Hambacher Hütte), von dem aus wir bei einer Rast zurück auf die beiden bereits erklommenen Berge blicken können. Danach umrunden wir den Gipfel auf einem breiteren Schotterweg und erreichen wieder den Bildbaum. Immer dem schwarzen Punkt auf weißem Grund folgend, wandern wir zuerst wieder zum Parkplatz Hahnenschritt und von dort parallel zur Kalmithöhenstraße zurück zum Wanderparkplatz Hüttenhohl.


    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez


    Quelle: Pfalz Touristik e.V.