• Annweiler - Kaiser-Friedrich-Weg

    Tour auf der Karte

    Höhenprofil


    Allgemeine Informationen zur Tour

    • Aufstieg
      296 m
    • Abstieg
      296 m
    • Schwierigkeit
      mittel
    • Dauer
      3:00 h
    • Strecke in km
      9,4 km
    • Max. Höhe
      474 m
    • Minimale Höhe
      178 m

    Wegkennzeichen

    Startpunkt der Tour
    an der katholischen Kirche, Bahnhofstraße

    Zielpunkt der Tour
    an der katholischen Kirche, Bahnhofstraße

    Anfahrt
    A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf B10 nach Annweiler am Trifels, Ausfahrt Annweiler-Ost

    Parken
    P6 Im Zwinger (Nähe Meßplatz) oder P10 Villa Gotthold (Zweibrücker Straße)

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1
    76855 Annweiler am Trifels, Tel.: 06346/ 2200

    www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

    Zum Webshop

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Bahnhaltepunkt Annweiler am Trifels an der Queichtallinie Landau-Pirmasens

    Fahrplanauskunft

    Kurzbeschreibung

    Wanderung um den Adelberg nördlich von Annweiler am Trifels mit einigen Steigungen und schönen Ausblicken von Krappenfelsen, Jungpfalzhütte und Sommerfelsen. Herrliches Panorma auf das Städtchen Annweiler am Trifels und die Burgdreifaltigkeit Trifels, Anebos und Münz sowie den Asselstein.


    Wegbeschreibung

    Der Weg startet an der katholischen Kirche in Annweiler am Trifels, in der Nähe des Bahnhofs, und biegt dort in den schmalen Turnerweg ein und überquert mittels einer Brücke die Bahngleise. Direkt nach der Brücke führt der Weg nach rechts, an der nächsten Kreuzung links den Zickzackweg hoch zum Turnerheim des Pfälzer Turnerbundes. Am Turnerheim ist auch ein Abstecher links zur Gaststätte Schützenhaus möglich (ca. 300m).

    Der Kaiser-Friedrich-Weg geht am Turnerheim geradeaus auf dem Grimmeisenpfad, parallel mit dem Pfälzer Weinsteig, bergauf zum Krappenfelsen. Hier hat man eine wunderbare Aussicht ins Queichtal, auf Annweiler, zum Trifels und auf den Asselstein. Vom Krappenfelsen aus geht der Weg weiter bergan, über eine große Wegekreuzung hinweg, auf einem schmalen Pfad bis zur Holderquelle. Hier besteht eine schöne Rastmöglichkeit mit Schutzhütte. Wenige Meter weiter an der nächsten großen Kreuzung ist ein Abstecher zur Jungpfalzhütte möglich (ca. 400 m), die an den Wochenenden geöffnet hat.

    Der Kaiser-Friedrich-Weg biegt an der großen Kreuzung nach links ab und führt meist eben bis zum Sommerfelsen am Adelberg. Der Sommerfelsen ist über einen Stichweg Richtung Westen in 500 m erreichbar. Vom Sommerfelsen hat man wieder einen tollen Blick auf Annweiler und den Trifels. Hier bietet auch eine Schutzhütte eine Rastmöglichkeit. Nun schlängelt sich der Weg stetig bergab bis zur Turnerheimstraße. Ein kleines Stück muss man der Straße bergauf folgen, bis man rechts in den Scheffel-Weg einbiegen kann, der zurück zu den Bahngleisen und dem Ausgangspunkt an der katholischen Kirche führt.

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez


    Quelle: Pfalz Touristik e.V.