Informationen zur Pfalzcard

Aktuelle Informationen zur Pfalzcard

Liebe Pfalzcard-Partner, liebe Gastgeber, liebe Freizeitanbieter,

wir möchten Sie mit diesem Schreiben über den aktuellen Stand in Sachen
„PfalzCard“ informieren. Auch wenn Sie eine Weile nichts von uns gehört haben,
arbeiten wir weiterhin an der Vorbereitung für die Einführung der Karte im
kommenden Jahr.


Wir haben zwischenzeitlich Zusagen von rund 100 Übernachtungsbetrieben mit ca.
210.000 Card-relevanten Übernachtungen, dabei ist vom Einzimmer-Betrieb über
große Sternehotels bis zu den Jugendherbergen der Pfalz die ganze Palette der
Unterkunftsmöglichkeiten verteten, auch ein Wohnmobilstellplatz ist mit an Bord.
Auch auf Leistungspartnerseite sind neue Teilnehmer hinzugekommen und immer
wieder gibt es Gespräche mit weiteren Interessenten. Wenn Sie noch Ideen haben,
sind wir offen für Vorschläge, auch kleinere Einrichtungen wie Freibäder und
Heimatmuseen können eine Bereicherung für die Karte darstellen. Insbesondere in
einer Flächenregion wie der Pfalz ist es wichtig, ein möglichst dichtes und
gleichmäßig verteiltes Netz an Partnern zu schaffen, damit jeder Gast – egal wo er
übernachtet – immer ausreichend Angebote in seiner Urlaubsumgebung findet.


Unser Ziel zum Start der Karte (230.000 Nächte) ist somit in greifbare Nähe gerückt
und wir hoffen, noch den ein oder anderen Unterkunftsbetrieb als Partner begrüßen
zu dürfen, um dann auf einer soliden Basis beginnen zu können.


Parallel zu den oben erwähnten Gastgeber- und Leistungspartner-Gesprächen
machen wir uns bereits intensiv Gedanken über die technische Umsetzung der Karte,
die Auswahl des Technikpartners, die Anschub- und Folgefinanzierung, die
Rechtsform der Betreibergesellschaft und vieles mehr.
Da all diese Dinge oft im Hintergrund geschehen und wir Ergebnisse erst dann an die
Öffentlichkeit geben möchten, wenn sie spruchreif sind, wenden wir uns mit diesem
Schreiben an Sie als unsere bisherigen Partner im Projekt und an alle im Pfälzer
Tourismus aktiven Menschen: Haben Sie noch ein wenig Geduld, wir melden uns
baldmöglichst mit konkreteren Informationen und freuen uns auf die Zusammenarbeit
mit Ihnen.

Wir und fast ausnahmslos alle Tourismusverantwortlichen der Pfalz sind überzeugt,
dass die „PfalzCard“ ein tolles Instrument im Marketing, zur Gästebindung und zur
Verlängerung der Aufenthaltsdauer ist und außerdem zu einem echten
Wettbewerbsvorteil in Rheinland-Pfalz und in Deutschland führen kann.

Alles zum Thema Gästekarten, u.a. auch unsere aktuelle Leistungspartnerliste,
finden Sie wie immer unter rlp.tourismusnetzwerk.info (Marketing =>
Marketingwerkzeuge => Gästekarten).

Ansprechpartner:

Bei Fragen, Anregungen und Terminwünschen stehen wir gerne zur Verfügung:
Dr. Detlev Janik (Geschäftsführer): janik@pfalz.de
Barbara Imo (Teamleiterin): Tel. 06321-3916-923, imo@pfalz.de
Sebastian Mattner (Fa. wiif): Tel. 08386-9598750, mattner@wiif.com
Miriam Wegener (RPT): Tel. 0261-91520-64, wegener@gastlandschaften.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Detlev Janik, Geschäftsführer Pfalz.Touristik e.V. 

Barbara Imo, Teamleiterin Pfalz.Touristik e.V.     

Mitglieder

Gastgebervertrag zur Pfalzcard

Der Vertrag für alle Gastgeber
5
Mitglieder

Datenabfrage Gastgeber

Datenabfrage für alle Gastgeber-Pfalzcard
5