Wanderbusse an der Südlichen Weinstrasse

Umweltfreundlich in den Pfälzerwald

Ausflugsbusse und –züge starten am 01. Mai

Zum diesjährigen Start der Ausflugssaison am 01. Mai werden die Linien 500 und 501 zwischen Neustadt und Landau, an Sonn- und Feiertagen von mehreren Freizeitlinien ergänzt.

Die Linie 503 - der Kalmitexpress verbindet Neustadt über Maikammer direkt mit der höchsten Erhebung des Pfälzer Waldes, der Kalmit. 

Die Linie 506 führt entlang einer Vielzahl von Ausflugszielen durch das Edenkobener Tal. Unterwegs kommt sie an Freizeit- und Wanderzielenwie dem Schloss Villa Ludwigshöhe, der Sommerresidenz des bayrischen Königs Ludwigs I., oder dem Forsthaus Heldenstein vorbei. Über Weyher und Rhodt führt der Rundkurs wieder an den Bahnhof Edenkoben.

Der Freizeitbus Trifelsland, Linie 532 bedient viele interessante Ziele im Trifelsland und darüber hinaus.

Vorderweidenthal - Silz - Annweiler - Forsthaus Taubensuhl. 

Zur Burg Trifels kommt man mit der Linie 527 an Wochenenden sogar alle zwei Stunden. 

Der Wild- & Wanderpark Silz ist jede Stunde mit den Linien 531 und 532 angebunden.

Die Linie 545 bedient zwischen Bad Bergzabern und Dahn die Burg Berwartstein. 

Vom Bahnhof Wissembourg, der mit der Linie 543 im Saisonverkehr an Sonn- und Feiertagen stündlich von Bad Bergzabern angefahren wird, pendelt die Linie 317 über die Maginot-Linie zur Burg Fleckenstein.

Auf mehreren Strecken fahren an Sonn- und Feiertagen, bis einschließlich Sonntag, dem 23. Oktober 2016, speziell auf die Bedürfnisse des Tagestourismus abgestimmte Züge auch im Landkreis Südliche Weinstraße.

Schon traditionelle Bestandteile des Ausflugszugprogramms sind:

die Zugpaare ´Weinstraßen-Express´ und ´Elsass-Express´ zwischen Koblenz bzw. Mainz und Wissembourg an der deutsch-französischen Grenze. Diese beiden Züge werden mit den Fahrzeugen vom Typ LINT gefahren.

der ´Bundenthaler´ an Sonn- und Feiertagen sowie mittwochs ins Dahner Felsenland. Die Rückfahrt verlässt das Wieslautertal künftig 20 Minuten früher als bisher,

der ´Felsenland-Express´ von Karlsruhe nach Bundenthal-Rumbach an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Nach dem Motorschaden im letzten Jahr kehrt der beliebte rote ´Esslinger´ wieder in den Einsatz zurück.

In allen planmäßigen Zügen der Wieslauterbahn – also auch bei den Fahrten mit dem historischen „Esslinger“ an Samstagen und Sonntagen - gelten sowohl DB-Fahrkarten als auch die Verbundfahrausweise von KVV und VRN.

Ganzjährig bringt am Wochenende der ´Strasbourg-Express´ die Tagestouristen zum Verbundtarif in die elsässische Metropole. Der hier speziell eingesetzte französische Triebwagen fällt durch seine bunte Lackierung auf und startet samstags und sonntags morgens (aber nicht an Wochenfeiertagen) um 9:36 Uhr von Neustadt/W bis in die beliebte Großstadt am Oberrhein.

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd informiert in einer aktuellen Broschüre über 21 Touren zum Wandern und Radfahren mit Bus und Bahn an der Südlichen Weinstraße.