• Annweiler Richard-Löwenherz-Weg

    Tour auf der Karte

    • Aufstieg
      533 m
    • Abstieg
      533 m
    • Schwierigkeit
    • Dauer
      4:52 h
    • Strecke in km
      12,1 km
    • Max. Höhe
      553 m
    • Minimale Höhe
      179 m

    Beste Zeit des Jahres

    Jan
    Feb
    Mär
    Apr
    Mai
    Jun
    Jul
    Aug
    Sep
    Okt
    Nov
    Dez

    Allgemeine Informationen zur Tour

    Wegkennzeichen

    • Kondition
    • Technik
    • Erlebniswert
    • Landschaft

    Startpunkt der Tour
    Rathausplatz in Annweiler am Trifels

    Zielpunkt der Tour
    Rathausplatz in Annweiler am Trifels

    Parken
    Parkplatz Villa Gotthold P 10, Zweibrücker Straße, Annweiler am Trifels

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Bahnhaltepunkt Annweiler am Trifels an der Queichtalstrecke Landau-Pirmasens

    Fahrplanauskunft

    Weitere Infos/Links

    Büro für Tourismus Annweiler am Trifels, Meßplatz 1, 76855 Annweiler, Tel. 0 63 46 / 22 00

    Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 0 63 41 / 94 04 07

    Klettererhütte: Tel. 0 63 46 / 88 25 Öffnungszeiten: Montag und Dienstag Ruhetag, Mittwoch - Freitag:  11:00-19:00 Uhr, Samstag, Sonntag:  10:00-19:00 Uhr; warme Küche bis 18 Uhr.

    Literatur

    Pfalz

    Zum Webshop

    Kurzbeschreibung

    Durch das Trifelsland wandern wir zum imposanten Felsmassiv Asselstein. Der anschließende Aufstieg zum Aussichtsturm auf dem Rehberg lohnt sich, denn der Blick über den Wasgau und auf die Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg (Münz) ist atemberaubend.

    Wegbeschreibung

    Wir starten am Rathaus in Annweiler am Trifels, wenden uns zuerst in Richtung Norden und biegen dann an der alten Wassermühle in die malerische Gerbergasse ein. Danach geht es links am Krankenhaus Annweiler vorbei und über einen Fußweg weiter bis zum Südring. Diesen queren wir diagonal nach rechts und steigen über den Brunnenring aufwärts, bis wir auf die Straße „Zum Honigsack“ treffen. Von dieser zweigt nach wenigen Metern ein leicht zu übersehender Wiesenpfad nach rechts ab, der in einen Waldweg übergeht und uns auf den Klingelberg hinaufführt. Uns an den nächsten zwei Wegkreuzungen jeweils rechts haltend, wandern wir an der Westflanke des Bergrückens entlang. Unser Weg mündet in einen breiteren Wanderweg, dem wir kurz nach rechts folgen, um ihn bei nächster Gelegenheit nach links wieder zu verlassen. Der Weg führt uns in Serpentinen steil durch den Annweiler Stadtwald und die schön gestaltete Anlage der Naturbegräbnisstätte Trifelsruhe aufwärts. Wir passieren den Aussichtspunkt an der Willi-Achtermann-Hütte mit herrlichem Blick auf die Reichsfeste Trifels und folgen weiter dem Wanderweg zum Aussichtspunkt Wasgaublick. Hier ist der Name Programm und wir genießen die Fernsicht über die grünen Wogen des südlichen Pfälzerwalds. Wir wandern auf einem breiteren Grasweg in Richtung Nordost. Auf einem kleinen, rechts abzweigenden Waldpfad geht es steil hinab zur Straße. Der Markierungen leiten uns nun zum beeindruckenden Felsmassiv Asselstein und weiter zur Klettererhütte, einer willkommenen Einkehrmöglichkeit (Montag und Dienstag Ruhetag). Von dem nahen Wanderparkplatz machen wir einen Abstecher zum Aussichtsturm auf dem Rehberg. Die Aussicht vom Rehbergturm ist atemberaubend. Zwischendrin entdecken wir die drei Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg (Münz) sowie den gerade erkundeten Asselstein. Nach diesem Abstecher folgen wir dem Weg an der Klettererhütte vorbei in Richtung Norden, wenden uns dann an einer großen Lichtung nach rechts und steigen im Zickzack ins Bindersbacher Tal ab. Immer dem Verlauf des Bachs folgend, gelangen wir schließlich durch das idyllische Tal und den Kurpark zurück nach Annweiler am Trifels. Am Ende des Parks geht es jeweils links durch die Burgstraße und die Hauptstraße zurück zum Rathausplatz, unserem Startpunkt.


    Quelle: