Kneipp

Wohltat für die Füße – kneippen entlang der Südlichen Weinstrasse

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) ist einer  der wichtigen Wegbereiter naturheilkundlicher  Praxis. Selbst an Tuberkulose erkrankt, badete Kneipp in der eiskalten Donau und nach seiner Genesung erarbeitete er u. a. beim Studium am Gregorian seine zeitlos aktuelle, ganzheitliche Lehre, die auf fünf natürlichen Heilkräften aufbaut: Die Heilkräfte von Wasser, Ernährung, Kräutern und Bewegung. Pfarrer Kneipp wirkte vor allem in Wörishofen, erlangte aber bereits während seines Wirkens als „Wasserdoktor“ große Popularität in Europa.

 

Bad Bergzabern ist anerkanntes Kneippheilbad mit zahlreichen Kneippkur-Angeboten

Von Bad Bergzabern über Landau bis hin nach Leinsweiler treffen Besucher auf die Kneipp´schen Säulen. Neben Ernährung, Balance und Heilpflanzen spielen vor allem die beiden Säulen Wasser und Bewegung eine besondere Rolle. Wer seinen Füßen nach einer langen Wandertour etwas Gutes tun will, der kann z.B. eine Runde im Sandstein umramten und mit Quellwasser gefüllten Kneippbecken in Leinsweiler drehen oder sich unter die Walddusche bei Gleisweiler stellen.  Oder noch aktiver? Auf dem Kneipp-Lehrpfad des Kurparks von Bad Berzabern warten viele interessante Stationen auf die Spaziergänger. Diese reichen von körperlicher Fitness bis hin zu wissenswerten Infos rund um die Gesundheit.