Walddusche

Wohltuendes Wasser

In Gleisweiler findet sich die einzige historische Walddusche Deutschlands. 1848 von einem örtlichen Arzt erbaut und in den 90er Jahren instand gesetzt, führt die Anlage acht bis zwölf Grad kaltes Wasser. An heißen Sommertagen herrscht reger Betrieb von mutigen Kalt-Duschern.

Um die Gesundheit geht es an der Südlichen Weinstrasse schon Generationen von Gastgebern.  Ein Beispiel dafür ist Deutschlands älteste Kaltwasserheil-Einrichtung – die historische Walddusche im Wald von Gleisweiler.

Bereits 1848 wurde dieses Badehaus mit Dusche, Sturzbach und Wellenbad im Hainbachtal errichtet. Damals für die Patienten der „Kaltwasserheilanstalt“ Bad Gleisweiler, die bis 1878 mit der Pferdekutsche hier her und wieder zurückgebracht wurden.

1991 fachkundig restauriert und fünf Jahre später wieder in Betrieb genommen ist sie heutzutage eine Attraktion für Besucher, die sich im 40 Zentimeter tiefen Kneipp-Becken die Beine vertreten oder sich unter den drei Meter hohen, kühlen Wasserstrahl der Walddusche stellen können.

 

Weitere Informationen unter: www.walddusche.de