Störche an der Südlichen Weinstraße

Einst völlig verschwunden, steigt die Zahl der Störche an der Südlichen Weinstraße seit 1997 erfreulicherweise jedes Jahr weiter an. Offene Landschaften, fruchtbare Wiesen und Weiden machen die Region zum optimalen Lebensraum für die weißgefiederten Vögel. Die selten gewordenen Tiere gelten als Indikator für einen nachhaltigen, intakten und ökologisch wertvollen Naturraum.

Um den  Storch an der Südlichen Weinstraße wieder heimisch zu machen, versorgt der Verein Pfalzstorch e.V. in seiner Storchenscheune verletzte oder kranke Vögel und nimmt vorübergehend hilflose Jungvögel auf, um sie später wieder auszuwildern. Die ökologisch wertvollen Landschaftsstrukturen sollen erhalten und der Bestand gesichert werden. Unterstützung bekommen die Tiere auch durch geeignete Nisthilfen, die von Pfalzstorch e.V. zur Verfügung gestellt werden.

Durch die Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Naturschutz soll das Wohl der Störche an der Südlichen Weinstraße nachhaltig bewahrt werden. Mit Veranstaltungen rund um den Storch versucht Pfalzstorch e.V. über die Tiere zu informieren. Eigens ausgewiesene Storchenwanderwege erlauben dem Besucher, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

 

www.pfalzstorch.de