Radeln auf Schienen

Die Südpfalz-Draisinenbahn zwischen Bornheim und Lingenfeld ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Südpfalz. Ein Erlebnis für Klein und Groß.

Etwa das gemeinsame Schienen-Radeln für zwei Erwachsene und zwei Kinder mit der Familiendraisine. Auf der größeren Vereinsdraisine können sogar sieben Personen mitfahren. Drei Personen müssen in die Pedale treten, die vier anderen sitzen dahinter, bequem um einen runden Tisch herum.

Die nach dem großen Mannheimer Erfinder Karl Drais benannten Schienenfahrzeuge hatten vor allem in früheren Jahrzehnten für Eisenbahnarbeiter Bedeutung. Heute ist das Radeln mit den praktischen Vehikeln ein umweltfreundliches Vergnügen weit weg von überfüllten Straßen und stark frequentierten Fahrradwegen.

Morgens zwischen 10 und 11:30 Uhr kann ab Bornheim losgeradelt werden. Etwa eineinhalb Stunden dauert die einfache Fahrt auf der eingleisigen Strecke von Bornheim nach Lingenfeld über Dreihof, Hochstadt, Zeiskam, Lustadt und Westheim, doch kann an jedem der sechs Haltepunkte bequem geparkt oder auch umgekehrt werden. Ab 14 Uhr wird die Fahrtrichtung zur Rückfahrt nach Bornheim geändert. Die Strecke ist mit Hin-und Rückfahrt 26 km lang.

Für Rast- und Einkehrmöglichkeiten unterwegs ist gesorgt. Beim Start erhalten die Radler eine Liste von Restaurants und Lokalen an der Strecke mit allen Telefonnummern und Öffnungszeiten. Und auf den Draisinen bietet sich natürlich auch genügend Stauraum für den Picknickkorb.

Wer einen Ausflug in der Saison von April bis Oktober planen möchte, sollte die Fahrt auf der Südpfalzdraisine frühzeitig buchen. Das Radeln auf den Schienen ist sehr beliebt und die Wochenenden und Feiertage sind oft lange im Voraus ausgebucht.

Schauen Sie auf www.suedpfalz-draisine.de nach Verfügbarkeiten und buchen Sie direkt.